Kirchberg Gestatten, die Sonne

Jürgen Westram hatte die Idee zum Sonnenlehrpfad. Die Lehrtafeln sind entlang einer der scheinbar endlosen Modulreihen angebracht. Foto: Kerstin Schellhorn
Jürgen Westram hatte die Idee zum Sonnenlehrpfad. Die Lehrtafeln sind entlang einer der scheinbar endlosen Modulreihen angebracht. Foto: Kerstin Schellhorn
KERSTIN SCHELLHORN 08.02.2013
Zeitmacherin, Winderzeugerin und Energielieferantin - die Sonne hat viele Talente. Auf einem neuen Lehrpfad im Kirchberger Solarpark können interessierte Schüler und Bürger sie näher kennenlernen.

"Seit es den Solarpark gibt, hatten wir Interessenten, die eine solche Anlage mal gerne besichtigen wollten", sagt Jürgen Westram, Gesellschafter der Firma Ingenia Projects, die die Fotovoltaikanlage gebaut und im Dezember 2011 in Betrieb genommen hat. Seine Idee war es, einen Sonnenlehrpfad für Schulklassen und interessierte Bürger zu entwickeln. "Wir wollen den Menschen das Thema näherbringen und informieren", erklärt Westram.

Der Pfad besteht aus 16 Infotafeln, die entlang einer der Fotovoltaikmodulreihen des Parks angebracht sind. Jede Tafel hat ein Thema - zum Beispiel, wie die Sonne Wind, Wärme und Strom erzeugt und die Zeitrechnung bestimmt. "An einzelnen Tafeln können wir auch kleine Experimente durchführen und etwa eine Glühbirne mithilfe einer Solarzelle zum Leuchten bringen", so Westram.

Führungen werden nach Bedarf und bei nahezu jeder Witterung angeboten. "Die Lehrer coachen wir im Voraus, sodass sie ihren Schülern auch selbst alles erklären können." Geplant ist, im Laufe der Zeit weitere Infotafeln aufzuhängen.

Info Näheres zum Sonnenlehrpfad gibt es bei Jürgen Westram unter

Telefon 0 79 54 / 9 26 90 22.