Braunsbach Geständnisse eines Politikers

Ein Reisender in Sachen Politik: Nikolaos Sakellariou.
Ein Reisender in Sachen Politik: Nikolaos Sakellariou. © Foto: Hans Kumpf
Braunsbach / KARSTEN DYBA 22.03.2013
Was macht ein Politiker den Tag über? Und wie vertritt man ein unangenehmes Thema gegenüber seinen Wählern? Darüber gibt der Landtagsabgeordnete Nikolaos Sakellariou heute in Döttingen Auskunft.

Welche Fragen die Moderatorin Tanja Kampe stellen wird, das weiß Nikolaos Sakellariou noch nicht. "Ich lass mich da überraschen", sagt der Haller Landtagsabgeordnete der SPD. Zum Beispiel zur Polizeireform? Das würde den ganzen Abend füllen. Der Landtagsabgeordnete der in Stuttgart mitregierenden SPD hofft aber vor allem, "dass da auch mal Dinge zu Wort kommen, die sonst zu kurz kommen". Zum Beispiel der Arbeitsalltag eines Politikers. "Mitleidserregend" sei dieser, scherzt Sakellariou. Man müsse dabei Grenzen überschreiten und sich selbst ausbeuten. "Ich muss jetzt schon Funktionen abgeben, weil ich die Aufgaben, die ich übernehme, richtig machen will." Die Regierungsarbeit sei wichtiger, Vorsitzender der Naturfreunde könne er deshalb nicht mehr lange bleiben. Aber warum tut man sich solche Pöstchen an? Die Politik, sagt Sakellariou, halte das Ehrenamt hoch. Da müsse auch er dem Bürger mit gutem Beispiel vorangehen. "Wir können nicht sagen, wir hätten dafür zuviel Arbeit. Das hat der LKW-Fahrer auch - und von dem erwarten wir, dass er sich zusätzlich ehrenamtlich betätigt."

Schwierig sei als Politiker das Thema Familie. "Da muss man sich überlegen, wie man den Tag so gestaltet, dass man auch die Familie nicht aus dem Auge verliert. Denn diese zieht oft genug den Kürzeren." Sicher, dafür verdiene ein Abgeordneter gut. Aber, schränkt Sakellariou ein, davon müsse er auch das Wahlkreisbüro und den Wahlkampf bezahlen. "Ich habe meinen letzten immer noch nicht abbezahlt." Was übrigbleibt, entspreche dem Salär eines Oberstudienrats.

Info "Politik leben" heißt das Thema des Wintergesprächs am Freitag, 22. März, um 19.30 Uhr im Schlosshotel Döttingen. Karten: Telefon (07906) 940940 - oder Abendkasse.