Schwäbisch Hall Gemeinwohl statt Profitgier

Schwäbisch Hall / SWP 15.01.2013
In der Reihe "Anders Wirtschaften" spricht am Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr, Christian Felber in der Waldorfschule. Thema: Gemeinwohl-Ökonomie.

Christian Felber, österreichischer Autor und Referent zu Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen, kritisiert, dass die marktwirtschaftlichen Grundwerte auf Gewinnstreben und Konkurrenz beruhen. Diese Werte befördere Egoismus, Gier, Geiz, Neid, Rücksichtslosigkeit und Verantwortungslosigkeit.

Um den Widerspruch aufzulösen, entwickelte Felber zusammen mit anderen ein alternatives Wirtschaftsmodell, die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ). "Das Gelingen von zwischenmenschlichen und ökologischen Beziehungen wird zum Ziel wirtschaftlichen Handelns. Der Beitrag zum Gemeinwohl wird zur neuen Bedeutung von unternehmerischem Erfolg und mit der Gemeinwohl-Bilanz gemessen", so Felber. Am Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr, spricht Felber über dieses Thema in der Waldorfschule in Schwäbisch Hall. Koordiniert wird die Veranstaltung von der Haller Volkshochschule, Waldorfschule, Arbeiterwohlfahrt, GWÖ-Regionalgruppe und von Attac.