Mainhardt Gemeinsam maßlos sein

Das Bild mit dem Titel "Vertizontal" mit den Maßen 200x150 Zentimeter ist in Acryltechnik auf Leinwand gemalt. Es ist in der neuen Ausstellung zu sehen. Privatfoto
Das Bild mit dem Titel "Vertizontal" mit den Maßen 200x150 Zentimeter ist in Acryltechnik auf Leinwand gemalt. Es ist in der neuen Ausstellung zu sehen. Privatfoto © Foto:  
SWP 05.08.2015
Der Mainhardter Galerist Albrecht Nolting lädt für Freitag, 7. August, zur Vernissage. In der Schau "synergy" sind Werke des Exzessionismus zu sehen.

Die Ausstellung "synergy" zeigt neueste und auch ältere Werke des Exzessionismus. Die Gruppe "Der Exzessionistische Kreis", schreibt Galerist Albrecht Nolting, verfolge seit nunmehr 27 Jahren ein Konzept gemeinschaftlicher Schaffensprozesse, quasi eine Spielart der "Collaborative Art".

Mitwirkende aus allen Bereichen der darstellenden, bildenden und musischen Künste werden hierzu regelmäßig zu Happenings eingeladen, in deren Verlauf nach bestimmten Regeln Werke entstehen. Eine Auswahl dieser Werke zeigt nun die Galerie Kunstverdacht in Gailsbach, Mainhardter Straße 35. Vernissage der Ausstellung "synergy" ist am Freitag, 7. August, um 17.30 Uhr. Die Werke sind bis Donnerstag, 27. August zu sehen.

Mitwirkende waren neben vielen Malern, Bildhauern oder Musikern auch schon einige Künstler, die den Haller Bürgern von den Freilichtspielen her bekannt sein dürften: Coy Middlebrook, Jennifer Krannich, Corinne Steudler, die Tänzer Marko Weigert und Dan Pelleg, Dominique Aref, Gerald Michel und Christoph Schüchner.

Info Die Schau ist von 7. August

(Vernissage) bis 27. August täglich von 17.15 bis 21 Uhr sowie nach

Vereinbarung zu sehen.

www.kunstverdacht.net