Gemeinderat vom 6. Februar 2014

TAV 06.02.2014

Gefährlicher Schulweg

Gemeinderat Hartmut Stenzel machte darauf aufmerksam, dass es keinen Fußweg von der Bushaltestelle am Gewerbegebiet Kupfer bis zum Ortseingang gibt. So müssten zum Beispiel die Schulkinder auf der Straße laufen. Wegen dem Schwerlastverkehr müssten sie oft in den Straßengraben springen. Bürgermeister Christoph Maschke verwies darauf, dass die Förderbescheide für den Bau noch nicht vorlägen. Die Gemeinde rechnet mit einem Zuschuss von 75 Prozent. Den Weg zu 100 Prozent auf eigene Kosten zu bauen, würde den strapazierten Haushalt weiter belasten.

Container überfüllt

Auf den schlechten Zustand an der Altglas-Sammelstelle in Übrigshausen machte Gemeinderat Hartmut Stenzel aufmerksam. Die Container seien oft überfüllt. Zudem habe der Zugangsbereich Schlaglöcher. Bürgermeister Christoph Maschke antwortete, dass er beim Abfallbetrieb des Landkreises nachfragt. Um die Schlaglöcher kümmere sich der Bauhof.