Gemeinderat vom 29. April 2015

SIBA 29.04.2015

Leichenhalle wird saniert

Der Gemeinderat hat die Gewerke zur Sanierung der Leichenhalle vergeben. Die Dachdeckerarbeiten gehen für 25619 Euro an die Firma Scholl aus Backnang. Die Maler- und Gerüstbauarbeiten übernimmt die Firma Ockert aus Vellberg. Ihr Angebot von 8204 Euro liegt deutlich unter der Kalkulation. Insgesamt ist die Auftragssumme um rund 3600 Euro günstiger als im Haushalt vorgesehen.

Jagdpacht gilt bis 2021

Der Jagdpachtvertrag besteht zwischen der Stadt, die die Jagdgenossenschaft Großaltdorf vertritt, und der Jagdgemeinschaft Großaltdorf. Die Jäger befürchten durch das neue Jagdgesetz schlechtere Bedingungen. Um das auszugleichen, wird die jährliche Jagdpacht von 4250 auf 4000 Euro herabgesetzt. Der bestehende Pachtvertrag wird bis Ende 2021 verlängert. Das beschloss das Gremium bei zwei Enthaltungen.

Halle auch für Parteien

Die Stadthalle in Talheim sowie die Festhalle in Großaltdorf stehen Einheimischen und örtlichen Gruppen, einschließlich der im Kreistag vertretenen Parteien zur Verfügung. Das beschloss der Gemeinderat mehrheitlich. Anlass war die Anfrage von Gemeinderätin Katrin Heinritz, die als Vorsitzende der Kreis-CDU die Halle vor einigen Monaten für eine Partei-Veranstaltung nutzen wollte. Dies hatte die Verwaltung abgelehnt, weil die Kreis-CDU keine heimische Gruppierung sei. Auswärtigen Veranstaltern steht die Halle offen, wenn ein Gastronom aus der Gemeinde bewirtet. Vellberger Veranstalter haben aber Vorrang.

LKW statt Unimog

Die Gemeinde ging bisher davon aus, dass die meisten Bauhofmitarbeiter auch künftig ohne LKW-Führerschein einen Unimog fahren dürfen. Da das aber nicht der Fall ist, favorisiert Bauhofleiter Michael Deininger die Anschaffung eines 13,5-Tonnen-LKW, der wirtschaftlicher wäre und breitere Einsatzmöglichkeiten biete. Das bereits vom Gemeinderat beschlossene Fahrzeugkonzept wurde entsprechend abgeändert.