Gemeinderat vom 27. März 2013

GK 27.03.2013

Viel Strom erzeugt

Einmal jährlich wird in der Gemeinderatssitzung Rosengarten die Bilanz der kommunalen Stromerzeugung mitgeteilt. Gestartet wurde im Jahr 2000 mit der Installation der Fotovoltaikanlage auf der Grundschule. Vier weitere Anlagen kamen bis 2010 hinzu: Ein Blockheizkraftwerk im Rathaus Uttenhofen, eine Bürgersolaranlage und Solarlampen. Insgesamt wurden 157000 Euro investiert. Es gab bis jetzt Einspeisevergütungen mit 67000 Euro. Bis Ende 2012 wurde mit den Anlagen 305300 Kilowattstunden Strom erzeugt. In gemeindeeigenen Einrichtungen wurden im Jahr 2012 rund 6082 Kubikmeter Wasser, 79 550 Kubikmeter Gas und 865877 Kilowattstunden Strom verbraucht. Die Gesamtkosten lagen bei 251823 Euro. Die Einrichtungen der Abwasserbeseitigung (Kläranlagen und Pumpwerke) sind die größten Verbraucher. 2012 haben sie 85 Prozent des Stromes und 45 Prozent des Wassers beansprucht.

Bürgerinfo kommt noch

Es wird wohl noch bis Ende April dauern, bis die Genehmigungsfähigkeit für die Lärmschutzbauwerke nördlich von Raibach geprüft sind. Diese sind in der jüngsten Stizung vorgestellt worden. Das Landratsamt prüft und ermittelt die mögliche Lärmreduzierung. Erst danach sei eine Bürgerinformation in Raibach sinnvoll. Dazu soll rechtzeitig über das Mitteilungsblatt eingeladen werden.