Rosengarten Geld für Fahrzeug eingeplant

Mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber wurden für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Stefan Schreyer (links) und Michael Eyer (rechts) geehrt. Kommandant Alexander Hofmann (Mitte) gratulierte.
Mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber wurden für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Stefan Schreyer (links) und Michael Eyer (rechts) geehrt. Kommandant Alexander Hofmann (Mitte) gratulierte.
Rosengarten / SWP 08.03.2014
Das Jahr 2013 der Rosengartener Feuerwehr war geprägt vom Führungswechsel, 19 Einsätzen und Übungen. Derzeit schieben dort 69 Aktive Dienst - hinzu kommen 16 Jugendliche und 14 Alterkameraden.

Kommandant Alexander Hofmann sprach bei der Hauptversammlung in seinem ersten Rechenschaftsbericht über die Ereignisse des vergangenen Jahres. Hierzu gehörten 19 Einsätze, davon drei Brände, elf Hilfeleistungen und fünf Fehlalarme. Größere Unglücke waren ein Hausbrand und ein schwerer Verkehrsunfall. Drei Großübungen in Rieden, an der Grundschule und mit der Michelbacher Nachbarwehr gehörten neben den Diensten zum Jahresablauf. Außerdem wurden ein Tag der offenen Tür, ein Zeltlager im Rahmen des Ferienprogramms, eine Nikolausfeier und die Christbaumaktion organisiert.

Eine Herausforderung sei die Vorbereitung der Ausschreibung für das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 gewesen, das noch in diesem Jahr von der Gemeinde bestellt wird. Jugendwart Michael Göhner und Hartmut Zügel, der 2013 die Leitung der Altersabteilung von Dietrich Schneider übernommen hat, sowie Kassenwart Frank Schechter legten ihre Berichte vor.

Bürgermeister Jürgen König hob die stetige Einsatzbereitschaft der Feuerwehrmitglieder hervor und lobte deren ehrenamtlichen Einsatz, ohne den die Gemeinde die Aufgaben nicht bewältigen könnte. Für das HLF 20 sind in den zwei kommenden Haushaltsjahren insgesamt 400000 Euro eingestellt. Ein Zuschuss in Höhe von 99000 Euro wurde bereits vom Land zugesagt. Bei den Berichten von Kreisbrandmeister Jürgen Mors, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzendem Alfred Fetzer und dem Obmann der Altersabteilungen im Kreis, Gerhard Braun, zeigte sich, dass die Feuerwehr in Rosengarten gut aufgestellt sei. Weiter sei sie im Moment die einzige Gemeindewehr im Landkreis Schwäbisch Hall, der es gelungen ist, sechs Standorte zentral in einem neuen Feuerwehrmagazin zusammen zu führen.

Auszeichnungen der Wehr
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel