Rund 90 Vertreter aus mehr als 50 deutschen Natur- und Geoparks waren der Einladung des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald zum Deutschen Naturparktag 2019 an den Waldsee bei Fornsbach gefolgt. Bereits 2004 war der hiesige Naturpark Ausrichter dieser Veranstaltung des Verbands Deutscher Naturparke (VDN). Anlass war die Eröffnung des Naturparkzentrums in Murrhardt. Diesmal standen das Thema „Qualität hat Zukunft“ und die Auszeichnung von neun Naturparks im Mittelpunkt.

Mensch und Natur stünden bei den Themen der Naturparke an der Spitze, „der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald hat sich dazu die Inklusion auf die Fahnen geschrieben“, so Landrat Richard Sigel bei seiner Begrüßung, „damit auch Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen am Naturerlebnis teilhaben können“.

Bildung und Klimaschutz

Allen Ansprachen beim Eröffnungsabend war die Wahrnehmung der Naturparkangebote in der Öffentlichkeit gemein. „Naturparke sind ländliche Räume, die mitten im Leben der Menschen stehen. Sie bieten neben Erholung auch Bildung und dienen dem Klimaschutz“, betonte VDN-Präsident Friedel Heuwinkel. Die Einrichtung von Naturparkschulen hob Heuwinkel als herausragende Projekte hervor. Ausgezeichnet wurden bereits 107 Schulen. Große Bedeutung für die Bildung von Kindern wird der Einrichtung von 22 Naturpark-Kitas beigemessen.

Das attraktive Zusammenleben in den Naturparkregionen hob Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch vom Ministerium für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hervor. Regionale Produktvielfalt und deren Wertschätzung würden durch Naturparkmärkte „transportiert“ und Tourismus bringe Mensch und Natur zusammen.

Für eine nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume in Baden-Württemberg würden jährlich 250 Projekte mit Fördermitteln von drei Millionen Euro umgesetzt. Auf Verstetigung des Fördervolumens hofft Marion Dammann, Sprecherin der AG Naturparke. „60 Naturparkmärkte im Land mit über 150 000 Besuchern sind Austauschplattformen für Produzenten und Verbraucher.“ Diese hätten sich sich neben den Naturparkschulen längst als Selbstläufer etabliert. Gerade die junge Generation gelte es in das Angebot der Naturparke einzubinden, forderte Naturpark-Geschäftsführer Bernhard Drixler. Um die Jugend zu erreichen, führte er beispielhaft das Projekt „Gaildorf chillt“ des Naturparkführers Karl Diemer an.

Das Angebot an Schul- und Jugendprojekten steht bei vielen Naturparken in der Republik an oberster Stelle. Das Klassenfahrtenprojekt, gefördert von der Kaufland-Gruppe und dem VDN, ermöglichte 2018 über 50 Schulklassen ein besonderes Natur­park­erlebnis. Aktuell wird dieses Projekt unter der Bezeichnung „Naturaktionstage“ fortgesetzt. Kinder aus städtischen Regionen sollen durch die „Naturaktionstage“ gezielt angesprochen werden, erklärte Ralf Forst vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) bei der Auszeichnung des Projekts.

Welzheim

Naturparke, die sich als „Qualitäts-Naturpark“ auszeichnen lassen wollen, müssen strenge Kriterien erfüllen. Dabei geht es um die Handlungsfelder „Management und Organisation“, „Naturschutz und Landschaftspflege“, „Erholung und nachhaltiger Tourismus“, „Bildung und Kommunikation“ sowie „Nachhaltige Regionalentwicklung“.

VDN-Präsident Friedel Heuwinkel konnte beim Deutschen Naturparktag am Fornsbacher Waldsee weiteren sechs Naturparken in Deutschland diese begehrte Auszeichnung verleihen. Zwei der Auszeichnungen gingen nach Baden-Württemberg: neben dem Naturpark Obere Donau auch an den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Damit tragen nunmehr 77 der 105 Naturparke in Deutschland das Siegel.

„Weiter Weg“ und Limes

Im Rahmen ihres Programms besuchten die Delegationen den zwischen Rotenhar und Schönberg gelegenen Kunst- und Besinnungsweg „Weiter Weg“. Zum Regionalbuffet ging es dann in den Kornberger Viehstall der Familie Hertlein in Oberrot-Kornberg.

Nach der Wanderung am UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Rätischer Limes in Grab-Großerlach fand der Deutsche Naturpark-Tag 2019 in Thomas Webers „Kabirinett“ in Spiegelberg-Großhöchberg seinen Abschluss.

Das könnte dich auch interessieren:

Sulzbach-Laufen