Brauchtum Fünfte Jahreszeit steht vor der Tür

Mit Dirndl ins Fahrgeschäft: Diese beiden jungen Frauen amüsieren sich auf dem Fränkischen Volksfest.
Mit Dirndl ins Fahrgeschäft: Diese beiden jungen Frauen amüsieren sich auf dem Fränkischen Volksfest. © Foto: d
Crailsheim / Andreas Harthan 13.09.2017
Zum Fränkischen Volksfest werden bis zu 400.000 Besucher in Crailsheim erwartet. Morgen Kundgebungen mit CSU-Chef Horst Seehofer und Grünen-Urgestein Rezzo Schlauch.

Der Crailsheimer als solcher ist eigentlich ein zurückhaltender, ruhiger Zeitgenosse. Aber immer an einem Wochenende im September gerät er außer Rand und Band. Dann reklamiert die Bürgerschaft in der zweitgrößten Stadt im Landkreis ganz selbstverständlich eine fünfte Jahreszeit für sich. Die wird dann an vier Tagen (ab Freitag bis Montag) intensiv gefeiert. Und weil die Crailsheimer Hohenloher sind und damit zu den Schlitzohren gehören, feiern sie schon ab morgen und damit fünf Tage.

Seehofer im Bierzelt

Der Trick geht so: Am Donnerstag gibt’s einen politischen Volksfestauftakt. Der findet im großen Festzelt der Crailsheimer Engel-­Brauerei statt und damit ist garantiert, dass schon an diesem Abend gefeiert werden kann. Gestaltet wird der Auftakt seit jeher vom CDU-Stadtverband. Der sorgt dafür, dass ein Prominenter aus der Partei den Weg ins Hohenlohische findet. Wobei die Crailsheimer Christdemokraten immer wieder auf die Schwesterpartei im benachbarten Bayern zurückgreifen. 1969 sorgte Franz-­Josef Strauß für ein volles Zelt, morgen (18 Uhr) kommt CSU-Chef Horst Seehofer.

Schlauch auf dem Platz

Doch in diesem Jahr wollen die anderen Parteien den Volksfestdonnerstag nicht der CDU überlassen. Der Grünen-Ortsverein lädt zeitgleich zu einem „alternativen Volksfestauftakt“ auf dem Jahnhallenvorplatz ein. Mit dem ehemaligen Grünen-Spitzenpolitiker Rezzo Schlauch, einem gebürtigen Hohenloher, bietet die Partei auch einen bierzelterprobten Redner auf, von dem man weiß, dass er solche Veranstaltungen liebt. Es kommt also morgen zu einem zumindest mittelbaren verbalen Schlagabtausch zwischen Horst Seehofer und Rezzo Schlauch. Da will auch die SPD nicht untätig bleiben. Die Jusos (die Jugendorganisation der Partei) sind zusammen mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Annette Sawade schon ab 16.30 Uhr vor Ort. Anzutreffen sind sie in einer Art Wahlkampfbus am Eingang des Volksfestplatzes. Der politische Volksfestauftakt in Crailsheim in diesem Jahr wird also seinem Namen gerecht wie selten zuvor.

Im Mittelpunkt des mehrtägigen Spektakels stehen die beiden Umzüge durch die Stadt am Samstag und am Sonntag um jeweils 10.30 Uhr. In diesem Jahr lautet das Motto „Das Crailsheimer Gewerbe zeigt uns die Zukunft“. Eine weitere Attraktion ist der Vergnügungspark auf dem Volksfestplatz. Dort stehen nicht nur die drei großen Zelte der Festwirtsfamilien Fach und Papert mit rund 10 000 Sitzplätzen, sondern befinden sich auch viele attraktive Fahrgeschäfte (inklusive Riesenrad). Weitere Höhepunkte des vielfältigen Rahmenprogramms sind ein Feuerwerk am Sonntag (20.30 Uhr) und ein Oldtimer-­Treffen übers Wochenende.

Für Sicherheit wird viel getan

Das Fränkische Volksfest ist nach dem Oktoberfest in München und dem Cannstatter Volksfest in Stuttgart das drittgrößte Fest seiner Art in Süddeutschland. Mit bis zu 400.000 Besuchern rechnet die Stadtverwaltung. Kein Wunder also, dass Sicherheit an diesen Tagen besonders großgeschrieben wird. So sind während der beiden Festzüge die Zufahrtsstraßen zur Innenstadt mit schweren Fahrzeugen blockiert, um ­Terror-Anschläge mit Lastwagen (wie in Berlin, Nizza und Barcelona geschehen) zu verhindern. Es gibt ein Sicherheitskonzept fürs Volksfest und insbesondere für den Festplatz, das Jahr für Jahr verfeinert wird. Unter anderem werden Taschenkontrollen durchgeführt. Zudem sind Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes und Einheiten der Bereitschaftspolizei ständig vor Ort.

Info Mehr Informationen zum Fränkischen Volksfest gibt’s unter www.crailsheim.de