Marktlustenau Früherer Bischof Walter Mixa hält Predigt

Marktlustenau / HT/PM 24.05.2013

Mit einer Wallfahrt auf den Hohenkreßberg begehen die Marktlustenauer Katholiken am Sonntag, 26. Mai, das Dreifaltigkeitsfest. Beginn ist um 9 Uhr an der katholischen Pfarrkirche Sankt Georg, Von hier führt der Weg hinauf zur Kreßbergkapelle. Der ökumenische Posaunenchor begleitet die Wallfahrer.

Den Festgottesdienst mit Predigt hält in diesem Jahr der frühere katholische Bischof Walter Mixa. Er war von 1996 bis 2005 Bischof in Eichstätt und dann in Augsburg. Im Jahr 2010 trat Mixa nach diversen Vorwürfen (er soll Heimkinder geschlagen und Gelder veruntreut haben) von seinem Amt zurück.

Nach der Prozession werden die Gäste auf dem Kirchplatz in Marktlustenau bewirtet. Den Abschluss bildet um 14 Uhr eine feierliche Andacht in der Pfarrkirche in Marklustenau.

Die Wallfahrt am Dreifaltigkeitssonntag hat in Marktlustenau eine über 350 Jahre lange Tradition. Am Ende des 30-jährigen Krieges war das Gnadenbild der Gottesmutter Maria in der Schlosskapelle auf dem Hohenkreßberg unversehrt geblieben, als die Anlage von schwedischen Truppen in Schutt und Asche gelegt wurde.