Vellberg Friedhof wird in zwei Abschnitten saniert

SIBA 26.02.2014

Nach einer Besichtigung des Friedhofs auf der Stöckenburg mit dem Gartenbauarchitekten Armin Hauenstein haben die Vellberger Gemeinderäte einhellig beschlossen, die Sanierung in zwei Abschnitten anzugehen. Zuerst sollen die Leichenhalle, deren Vorplatz, der Bereich um das Kriegerdenkmal, der Hauptweg zwischen Kirche und Leichenhalle, der Treppenaufgang zur Kirche sowie das Tor zum Friedhof gerichtet werden. Die genauen Kosten dafür muss Architekt Hauenstein, der sein Büro in Schönenberg hat, noch kalkulieren. Weitere Arbeiten, um das Gesamtkonzept zu realisieren, kommen erst später.