Freiwillige Feuerwehr Michelfeld Übung für schweren Unfall

Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Hand in Hand arbeiten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld, des Deutschen Roten Kreuz und des Arbeiter-Samariter-Bunds bei der Großübung am Samstagabend in Erlin zusammen. Sie bewältigen einen fiktiven schweren Verkehrsunfall.
© Foto: Oliver Färber
Michelfeld / 21. Oktober 2019, 16:41 Uhr