Am 4. Oktober vergangenen Jahres, das ist ein Freitag, meldet sich ein anonymer Anrufer bei der Gemeinde Frankenhardt. Dabei soll es sich um einen Mann, vielleicht 30 bis 40 Jahre alt, gehandelt haben. Was der Mann berichtet, lässt nicht nur auf dem Rathaus aufhorchen: Auf dem Häckselplatz in Ho...