Landkreis Fliegenpilze: Bloß anschauen, nicht essen

Landkreis / SWP 31.10.2012
Fliegenpilze sollten nicht gegessen werden. Diese müssen vor dem Verzehr speziell behandelt werden, teilt Pilzsachverständiger Michael Hausser (Leofels) mit Verweis auf ein Schmuckfoto in dieser Zeitung mit.

Tatsächlich wird in manchen Teilen Japans und um Hamburg der Fliegenpilz als Speisepilz zubereitet, bestätigt Michael Hausser die Betextung des Schmuckbildes. Aber, damit der Fliegenpilz nicht giftig wirkt, und die Esser unschöne Tage erleben, muss er aufwändig behandelt werden, betont Hausser. Die Stoffe im Pilz, die für die Gift- und Rauschwirkung zuständig sind, befinden sich hauptsächlich in der Huthaut und sind wasserlöslich. Deshalb wird der Pilz geschält und 24 Stunden in Wasser eingeweicht - dieses wird weggeschüttet. Doch vor Nachahmung wird abgeraten: Besser sich an der Schönheit des Pilzes erfreuen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel