Rot am See Firma plant ein weiteres Windrad

HAZ 22.07.2015

Vor einem Monat stimmte der Gemeinderat von Rot am See den Bauanträgen für vier Windräder in der Nähe von Hausen am Bach zu (das HT berichtete). Der Energiekonzern ENBW will dort drei Anlagen bauen, das Unternehmen Juwi reichte die Unterlagen für eine Anlage ein.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates lag ein weiterer Bauantrag auf dem Tisch, ebenfalls von der Firma Juwi: Das Unternehmen will in dem Gebiet ein zweites Windrad der 200-Meter-Klasse errichten.

Auch in diesem Fall erteilte das Gremium seine Zustimmung: Der gewünschte Bauplatz liegt ebenfalls innerhalb einer rund 50 Hektar großen Konzentrationsfläche, die im Flächennutzungsplan explizit für die Rotoren vorgesehen ist. Mitsamt den bestehenden neun Anlagen auf bayerischer Seite könnten sich künftig 14 Windräder rings um Hausen am Bach drehen.