Mainhardt Finissage im Pahlmuseum

Karl Becklein aus Mainhardt präsentiert seine fotografischen Kompositionen im Pahl-Museum.
Karl Becklein aus Mainhardt präsentiert seine fotografischen Kompositionen im Pahl-Museum. © Foto: Kurt Hinz
Mainhardt / KURT HINZ 21.05.2015
Mit einer Finissage endeten am vergangenen Sonntag im Pahlmuseum in Mainhardt gleich zwei Sonderausstellungen. Beide hatten viel Lob erhalten.

Die Ausstellungen zeigten die Arbeiten aus dem Kunstwahlfach von Schülern der Helmut-Rau-Realschule sowie die außergewöhnlichen Fotografien von Karl Becklein aus Mainhardt. Kurator Adam Matheis berichtete über zahlreiche begeisterte Besucher der Ausstellungen. Auch Udo Kallina vom Freundeskreis des Pahl-Museums bestätigte das große Interesse an den beendeten Ausstellungen. Besonders faszinierten ihn die Arbeiten der Schüler. Aus diesem Grund unterstützt er die Zusammenarbeit mit der Schule. Die Schüler mit dem Wahlfach Kunst beschäftigen sich während des zehnten Schuljahres mit einem Künstler oder einer Künstlerin ihrer Wahl. Aufgabe ist es, sich mit dem Stil und der Arbeitsweise des Künstlers auseinanderzusetzen mit dem Ziel einer eigenen Arbeit, die im Stil des Künstlers angefertigt wird.

Und die zu Ende gehende Ausstellung zeigt, dass dies den Schülern wirklich gelungen ist. Dabei handelt es sich unter anderem um Künstler wie Franz Marc, Georgia O'Keeffe, Keith Hering oder Miró. Aber auch Jean Dubuffet oder Franz Ackermann. Delia Sariany hat sich bei ihren Arbeiten die surrealistischen Werke von Toyen zum Vorbild genommen. Das Besondere daran, ihre Werke entstehen am Computer. Bei Jana Kurz war es Joan Miró, mit dem sich die Schülerin auseinandergesetzt hat.

Begleitend zur Ausstellung liegen zu den ausgestellten Werken Präsentationsmappen mit Informationen zu den jeweiligen Künstlern aus. Für die Schüler war es ein tolles Gefühl, ihre Arbeiten einem breiteren Publikum präsentieren zu können. Anfängliche Zweifel, ob diese auch beim Publikum ankommen, sind ziemlich schnell verflogen.

Nicht weniger beeindruckend ist die Fotoausstellung von Karl Becklein, einem ehemaligen Kunstlehrer. Für seine Fotos, die überwiegend im häuslichen Garten aufgenommen sind, nutzt er einfachste digitale Fototechnik ohne irgendwelche Filter. Durch das Zusammenspiel von Licht, Schatten und Farben sowie der Unschärfe seines verwendeten Objektivs sind die phantasievollen Kompositionen entstanden.

Info Ab dem 31. Mai wird es eine Ausstellung mit Werken des Malers August Lechler (1883-1955) geben. Lechler hat die Wandmalerei in der Mainhardter Waldhalle geschaffen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel