Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde im Sulzbach-Laufener Gemeinderat der Antrag auf Einbau einer Wasserenthärtungsanlage in der Stephan-Keck-Halle behandelt. Das Resümee nach kurzer Diskussion: Man wisse wohl, dass mit einer solchen Anlage langfristig Kalkablagerungen im Rohrsystem vermieden und sogar abgebaut werden können. Die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten stünden derzeit allerdings einer Realisierung entgegen. Das Vorhaben sei nicht dringlich, weil die Wasserhärte in Sulzbach-Laufen in einem mittleren Bereich liege.
Weitere Probleme, die vonseiten der Gemeinderatsmitglieder angesprochen wurden, betrafen das Abstellen von Wohnwagen und abgemeldeten Fahrzeugen auf örtlichen Parkflächen, abgesenkte Dohlen auf der B 19 in Laufen, Rohrbrüche und den schlechten Zustand des Verbindungsweges Rübgarten-Wengen. Was die Öffnungszeiten der Sulzbacher Poststelle angeht – die von vielen Bürgern als völlig unzureichend angesehen werden –, will die Verwaltung nochmals bei der Post intervenieren.