Amlishagen Festschrift zur Kirche glänzt mit Fülle an Details

HAZ 30.07.2013

Zum 250. Geburtstag der evangelischen Katharinenkirche in Amlishagen ist eine 240 Seiten starke Festschrift erschienen - mit einer Fülle an historischen Details, von der auch künftige Generationen zehren können.

Die Autoren zeichneten unter der Regie von Dr. Bertram Fink vom landeskirchlichen Archiv in Stuttgart die wechselvolle Kirchengeschichte des Dorfes nach.

Den Löwenanteil der Arbeit stemmte Dr. Sven-Uwe Bürger, der für die profunde Studie auch etliche Dokumenten-Schätze aus seinem Schlossarchiv hob. Den Neubau des Gotteshauses bettet er kenntnisreich in die Geschichte der Pfarrei ein, in der bis 1903 der Schlossherr das Sagen hatte.

Der sakralen Ausstattung der Kirche widmet sich Anette Pelizaeus in ihrem Beitrag. Harald Drös dokumentiert die erhaltenen Grabmäler im früheren Kirchhof. Die beiden früheren Ortspfarrer Hartmut Speck und Dieter Rußig befassen sich mit Kurzbiografien der bisherigen Seelsorger beziehungsweise mit den Veränderungen in der Liturgie im neu gebildeten Königreich Württemberg. Michael Ansorge wertet Pfarrberichte aus den Jahren 1935 bis 1963 aus und ein Interview von Pfarrer i. R. Ernst Beißwanger mit Helga Lipp, Laien-Vorsitzende des Kirchengemeinderates, rundet dieses wertvolle Werk ab.

Info Die Festschrift ist zum Preis von 10 Euro bei Helga Lipp , Telefon 0 79 52 / 53 28, erhältlich.

Weithin sichtbarer "Wegweiser"