Ilshofen / SWP  Uhr
In Großallmerspann ist der Wertstoffhof fertig. Die Kosten betragen fast 600.000 Euro.

Im Industriegebiet in Ilshofen-Großallmerspann ist ein neuer Wertstoffhof mit Sammelplatz für Baum- und Strauchschnitt entstanden. Die Bauarbeiten haben Ende Oktober begonnen. Seit Samstag ist die neue Anlage in Betrieb. Der Wertstoffhof in Großallmerspann, Almarstraße 2, ersetzt den bisherigen neben dem Ilshofener Bauhof. Dessen Kapazität und technische Ausstattung genügten den Anforderungen nicht mehr. In den neuen Wertstoffhof wurde ein Sammelplatz für Baum- und Strauchschnitt und Grüngut integriert. Die Kosten für den Neubau mit Einzäunung, Geländebefestigung, Containerstellplätzen, Personalräumen und Lagerhalle betrugen rund 575.000 Euro.

„Ilshofen wurde damit zu einem Entsorgungszentrum mit Komplettangebot ausgebaut“, stellte Landrat Gerhard Bauer bei der Besichtigung der neuen Anlage im Großallmerspanner Gewerbegebiet fest. „Und wird damit der zentralen Lage der Stadt Ilshofen im Landkreis Schwäbisch Hall gerecht“, betonte Bürgermeister Roland Wurmthaler.

Landrat Bauer wies darauf hin, dass die Sammelplätze in Ilshofen-Gaugshausen und in Wolpertshausen-Haßfelden geschlossen werden, weil die Genehmigungen nur bis zur Eröffnung des neuen Sammelplatzes in Großallmerspann verlängert wurden.

Info

Die Öffnungszeiten des neuen Wertstoffhofes sind mittwochs von 15 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr.