Ostalbkreis Falsche Fuffziger und Zwanziger im Umlauf

SWP 08.11.2014

Die Polizei beobachtet ein steigendes Aufkommen von Falschgeld - besonders von 20- und 50-Euro-Scheinen - im Ostalbkreis, Schwerpunkt im Raum Aalen/Ellwangen. Oft werden die Fälschungen erst in den Banken erkannt, bei der Rückverfolgung der Einzahlungen fällt allerdings auf, dass mit den Scheinen meist bei Kleingewerbetreibenden oder Disountern bezahlt wurde. Der Schaden durch das falsche Geld geht dann zu Lasten dieser Unternehmen.

Für den Kassenbereich gibt es einfache und wirkungsvolle Hilfsmittel zur Kontrolle von Geldscheinen. Hierüber informieren die Banken. Sollten falsche Scheine auffallen, bittet die Polizei um Verständigung, idealerweise mit einer Beschreibung der Person, die mit dem Schein bezahlen wollte, deren Begleitung und eventuell dem benutzten Fahrzeug. Vom Festhalten der Person rät die Polizei ab. Falsch erkannte Scheine sollten in einen Umschlag gepackt werden um Spuren zu erhalten.