Rosengarten Erst Neubauten, dann Abbruch

Rosengarten / CHRISTA GLÜCK 03.01.2014
Die planerischen Voraussetzungen, das Haus Vohenstein neu zu bauen und die alten Gebäude abzubrechen, sind vom Rat beschlossen worden.

Mit der Planung würde der Rahmen für die Sicherung des Pflegeheim-Standortes geschaffen, sagte Bürgermeister Jürgen König. Geplant sei ein zweigeschossiger Neubau für 60 Heimplätze mit Flachdach. Die drei alten Heimkomplexe sollen nach erfolgtem Neubau abgebrochen werden.

Vom neuen Träger Dienste für Menschen gebe es vier Änderungswünsche, sagte König. Die Ostgrenze des Bebauungsplanes wollte er nur auf zehn Meter Abstand vom Bau entfernen. Beschlossen wurden vom Gemeinderat 15 Meter, damit es noch Freiraum für weitere Parkplätze gibt.

Akzeptiert wurde, im Bebauungsplan für eine mögliche spätere Aufstockung Dreigeschossigkeit vorzusehen. Auf der Ostseite wollte Dienste für Menschen keine Baumreihe angelegt werden. Dem wurde nicht zugestimmt. Der Entwurf des Bebauungsplanes Sondergebiet Vohenstein vom Ingenieurbüro für Vermessung und Planung Koch+Käser, Untergruppenbach, mit örtlichen Bauvorschriften und den Änderungen wurde beschlossen. Die Pläne sollen im Februar öffentlich ausgelegt werden. Für März ist der Satzungsbeschluss vorgesehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel