Brettheim Erinnerung und Mahnung

PM 04.10.2014

Zum 24. Mal haben wir jetzt den Tag der Deutschen Einheit feiern dürfen. Gerne erinnert man sich an diesem Tag an die friedlich verlaufenen Proteste, die das Unrechtsregime der Deutschen "Demokratischen" Republik schließlich in die Knie zwang. Die der Wiedervereinigung vorangegangene Teilung Deutschlands ist unbestreitbar eine Folge der wahnsinnigen Kriegspolitik Hitlers. So gesehen ist es auch am Tag der Deutschen Einheit nicht falsch, sich an jene Menschen zu erinnern, die mit Protest- und Widerstandsaktionen gegen das Hitlerregime aufbegehrt haben. Viele - wie die Männer von Brettheim - haben ihren Mut mit dem Leben bezahlen müssen. Zum Besuch der Erinnerungsstätte im Brettheimer Rathaus, zu Gesprächen, Literaturstudien und zur Betrachtung des Dokumentarfilms "Als der Frieden schon so nah war" lädt der Förderverein morgen von 14 bis 17 Uhr ein. Info Der Eintritt ist frei.