Oberrot Eintauchen in die Welt des Barocks

Oberrot / ANDREAS BALKO 16.10.2013
Der ehemalige Freie Adelssitz in Oberrot entwickelt sich mehr und mehr zu einem Treffpunkt Kulturinteressierter aus der ganzen Region. Zum Saisonende gab es unter anderem einen musikalischen Leckerbissen.

Der Förderverein Freier Adelssitz in Oberrot hatte zu einem Konzert mit Barockmusik des 18. Jahrhunderts eingeladen, und viele Musikliebhaber waren gekommen. Die Plätze im Untergeschoss des Baudenkmals reichten kaum aus, um allen Besuchern Platz zu bieten - so groß war der Andrang am späten Sonntagvormittag: Maria Fassbender war es gelungen, mit Galina Matjukowa und Dmitri Subow zwei erstklassige Musiker zu gewinnen, die Barockmusik für Traversflöte und Cembalo vortrugen. Seit 2004 ist Kammersolistin Galina Matjukowa Dozentin für historische Flöten an der Musikakademie Minsk, wo sie einstens ausgebildet wurde.

In Oberrot erwies sie sich als eine herausragende Instrumentalistin, die ihre Flöte schlafwandlerisch zu beherrschen schien. In geradezu tänzerischer Weise meisterte sie schnellste Tonläufe mit ganzem Körpereinsatz. Konzertmeister Dmitri Subow gastiert sowohl mit seinem eigenen Ensemble als auch als Kammermusiker und Solist (Cembalo und Piano) regelmäßig mit großem Erfolg in Ländern der ehemaligen Sowjetunion sowie im europäischen Ausland. Seine Virtuosität auf dem eigens mitgebrachten Virginal - einer kleinen Bauform des Cembalos - begeisterte die Hörer genauso wie der Vortrag seiner musikalischen Partnerin.

Das Zusammenspiel der beiden Ausnahmemusiker war harmonisch und präzise aufeinander abgestimmt und zeigte viel Einfühlungsvermögen in die großen Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann oder Jean-Marie Leclair.

Entstanden war der Plan zum Auftritt in Oberrot, als sich die Künstler und Maria Fassbender bei der Bestattungsfeier für Gisela Silber trafen. Gisela Silber ist die Enkelin von Christian Friedrich Silber, der von 1892 bis 1925 in Oberrot Pfarrer war und dem als Erstem die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde verliehen wurde. Maria Fassbender schätzte sich glücklich, beim Konzert in ihrem Elternhaus eine Kopie der Ehrenbürgerurkunde präsentieren zu können. Im ersten Teil des Konzerts trug sie Erinnerungen an Pfarrer Silber vor und ehrte außerdem mit Rosen postum Menschen, die ihr am Herzen liegen und die Schlimmes erleiden mussten.

Beliebter Radiomoderator stellt Heimatkalender vor
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel