Schrozberg Eine heiße Nacht trotz abendlicher Kühle

Sommerkonzert im Schlosshof in Schrozberg.
Sommerkonzert im Schlosshof in Schrozberg. © Foto: Foto: Manuela Schlecht
Schrozberg / Manuela Schlecht 12.07.2018
„Chicco Diaz Orquestra Salsaborr“ bietet im Schrozberger Schlosshof heiße Musik und gute Laune.

Ein lauer Sommerabend, der beeindruckende Schlosshof bestückt mit Biergarnituren, opulente Lautsprecher versprechen Zucker für die Ohren, bunte Scheinwerfer setzen die Schlossmauer in stimmungsvolles Licht. Gut gelaunte Gäste genießen Cocktails und leichte Leckereien, die Schüler der Schule Schrozberg zubereiteten und verkaufen, und warten sehnsüchtig auf den Beginn eines urlaubsartigen Abends.

Und der hielt, was versprochen war: Bei geheimnisvoller Startmusik vom Band tanzten zwei nur mit Federn, Bikini und hochhackigen Schuhen bekleidete südländische Schönheiten durch die Zuschauerbänke und heizten nicht nur den männlichen Gästen so richtig ein. Nach dieser Eröffnung waren bereits beim ersten Lied der Band die Sitzplätze nahezu leer und die Tanzfläche voll.

Bereits zum zweiten Mal gab es am vergangenen Samstag das Sommerkonzert im Schlosshof. Dieses Jahr gastierte „Chicco Diaz Orquestra Salsaborr“ aus Rothenburg in Schrozberg.

Wer Lust und Laune hatte, konnte das Angebot der Salsa-Tanzschule Lewerenz aus Ansbach wahrnehmen, die eine Stunde vor Konzertbeginn einen Auffrischungs- und Einführungskurs in lateinamerikanischen Tänzen und deren Grundschritte anbot.

Es herrschte absolut ausgelassene Stimmung. Jeder bewegte sich in irgendeiner Form zu den rhythmischen Klängen, genoss die Musik und erfreute sich an den reizenden Tänzerinnen, die sich immer wieder umzogen und neu zu den Klängen der Band unter die Musiker mischten. Zur Erfrischung gab es neben den kühlen Getränken und Cocktails auch einen Joghurtbecher mit frischen Erdbeeren oder Heidelbeeren.

Kühle Drinks und Gruppentanz

Tanzlehrer Michael Lewerenz mischte sich gern unter die Gäste, forderte Damen zum Tanz und zeigte den bewirtenden Schülern Gruppentänze, dem sich auch die Erwachsenen anschlossen. Das Publikum wollte trotz mehrerer Zugaben die Band nicht gehen lassen. Da störten auch die mit den Stunden fallenden Temperaturen nicht, denn die Atmosphäre war aufgeheizt, ausgelassen, sommerlich und unbeschwert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel