Ilshofen Eine Chefin für den Maschinenring

Ilshofen / WOLFGANG RUPP 05.02.2013
Wechsel auf der Brücke des Schiffes Maschinenring Crailsheim: Kapitän Harald Blumenstock ist von Bord gegangen und die Mannschaft hat Charlotte Landes aus Waldtann die Verantwortung übertragen.

Der bildhafte Vergleich kommt von Harald Blumenstock aus Kirchberg-Kleinallmerspann. Er stand bei der Mitgliederversammlung in der Arena Hohenlohe in Ilshofen im Mittelpunkt. Dort fand am Wochenende auch die 8. Landmesse statt, die auf eine Idee von Blumenstock zurückgeht. "Es ist die älteste und schönste Messe in der Arena", stellte er unter Beifall fest.

30 Jahre lang wirkte er im Vorstand (davon 21 Jahre lang als Vorsitzender) dieser Gemeinschaft mit, die seit 1977 besteht und heute 780 Mitglieder hat. "Der Stürmische, der Macher und der Visionär", wie sein Vorgänger Wilhelm Wackler Blumenstock in seinem Rückblick betitelte, erhielt als Anerkennung seiner Arbeit die "Wilhelm II."-Trophäe und wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Urkunde samt Blumenstrauß an seine Frau Martha überreichte ihm Charlotte Landes, die 46-jährige Diplom-Agraringenieurin aus Waldtann, die künftig dem Maschinenring vorsteht. Sie ist in Baden-Württemberg die erste Frau in diesem Ehrenamt.

Der Maschinenring stellt sich auch immer wieder neue Aufgaben. Dazu gehören Fotovoltaik (die Mitglieder haben in diesem Bereich bislang 46 Millionen Euro investiert und liefern Strom für rund 3100 Haushalte) und Windenergie (wofür die Maschinenringe Crailsheim, Hall und Hohenlohe eine eigene Firma gegründet haben). Und was schenken gute Mitarbeiter ihrem scheidenden Chef? Eine Ruhebank, über die sich Harald und Martha Blumenstock sichtlich freuten.