Eindrückliche Zahlen

SWP 10.06.2013

Wohl dem, der einen Landtagsabgeordneten im Prinzip direkt vor der Haustür hat wie den FDP-MdL Dr. Friedrich Bullinger (Foto). Der spricht nicht nur zur Einweihung des Feuerwehrgerätehauses ein Grußwort in seiner Heimatgemeinde, der hat auch was mitgebracht aus dem Landtag.

Just einen Tag vor dem Festakt in Rot am See hatte nämlich Innenminister Reinhold Gall (SPD) seinen Bericht zur Lage der Feuerwehren abgegeben - mit beeindruckenden Zahlen, die Bullinger gern aufgriff. So gibt es in Baden-Württemberg in den 42 Kreisfeuerwehrverbänden derzeit 110 000 freiwillige Feuerwehrleute, 6300 Angehörige von Werksfeuerwehren und 1900 hauptamtliche Berufsfeuerwehrleute. Jugendfeuerwehren haben sich 28 700 junge Leute angeschlossen, die Altersabteilungen verfügen über 32 100 Angehörige. Bei mehr als 100 000 Einsätzen der Wehren im Land wurden etwa 8000 Menschen gerettet. Der Frauenanteil liegt landesweit bei 3,4 Prozent, in Rot am See bei zehn. els

Rot am See nimmt stolzen Neubau in Besitz