Ein neues Niveau erreicht

Mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt in Gaggstatt hat die Stadt Kirchberg im Jahr 2013 mit einem großen Bauvorhaben begonnen. Die Arbeiten an der Straße sind noch nicht abgeschlossen.
Mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt in Gaggstatt hat die Stadt Kirchberg im Jahr 2013 mit einem großen Bauvorhaben begonnen. Die Arbeiten an der Straße sind noch nicht abgeschlossen. © Foto: Anna Berger
ANNA BERGER 02.10.2014
2013 war ein gutes Haushaltsjahr für Kirchberg. Die Gemeinde hat rund 1,3 Millionen Euro mehr eingenommen als erwartet. Außerdem konnte der Schuldenabbau vorangetrieben werden.

Kirchberg. "Jetzt sitze ich zehn Jahre im Gemeinderat, um endlich miterleben zu können, was die neu gewählten Stadträte gleich in ihrer ersten Sitzung erleben: Schuldenabbau", kommentierte Stadtrat Michael Kochendörfer die gute Bilanz des Vorjahres in der vergangenen Gemeinderatssitzung. 632 000 Euro Schulden konnten 2013 abgebaut werden.

Auch Bürgermeister Stefan Ohr freute sich über die Sondertilgung. "Das ist allerdings schon das zweite Jahr in Folge, dass wir Schulden abbauen", korrigierte er Kochendörfer. Außerdem wies er darauf hin, dass die Pro-Kopf-Verschuldung trotz der Sondertilgung mit rund 1340 Euro weiterhin überdurchschnittlich hoch sei.

Möglich war der Schuldenabbau durch die gute Kassenlage im Haushaltsjahr 2013. Grund dafür waren Mehreinnahmen im Verwaltungshaushalt. Mit gut 8,8 Millionen Euro hatte die Stadt gerechnet. Rund 9,5 Millionen Euro wurden letztlich in die Gemeindekasse gespült. Dadurch konnten dem Vermögenshaushalt rund 1,3 Millionen Euro zugeführt werden. "Das ist ein Niveau, auf dem man sich bisher noch nicht bewegt hat", sagte Bürgermeister Ohr. Zum Jahresende 2013 konnte die Gemeinde eine Rücklage von rund 363 000 Euro verzeichnen.

Die gute Bilanz ist vor allem auf Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer zurückzuführen. Etwa 1,3 Millionen Euro Gewerbesteuer hat Kirchberg 2013 eingenommen. Mit 435 000 Euro weniger hatte die Gemeindeverwaltung gerechnet.

Neben der Tilgung von Krediten hat die Stadt Kirchberg im vergangenen Jahr auch in die Gemeinde investiert. So hat die Gemeinde gut 570 000 Euro in ein Gebäude mit Mensa und Mediathek sowie Räumen für die Schulsozialarbeit an der August-Ludwig-Schlözer-Schule investiert. Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 1,4 Millionen Euro.

Mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt Gaggstatt wurde ein weiteres großes Bauvorhaben im Herbst 2013 begonnen. Unterstützt wird die Maßnahme vom Land Baden-Württemberg sowie vom Landkreis Schwäbisch Hall. Die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt sind noch nicht abgeschlossen.