Viel zu tun gab es in den letzten Monaten für die Angelsportler vom ASV Honhardt, wie der Verein mitteilt. Schon früh sei klar gewesen, dass der Fleckenbachsee auf Vordermann gebracht werden muss. Deshalb haben sich einige Mitglieder bereits letzten Herbst mit der Familie Köder von der Fleckenbacher Sägmühle zusammengesetzt, um die anstehende Sanierung zu planen. Dazu kamen weitere Arbeiten, die erst augenfällig wurden, als der ASV Ende letzten Jahres das Wasser aus dem See abgelassen hat.

Die Aufgabenliste war lang: Die Ehrenamtlichen haben die Ufer ausgeholzt und, wo nötig, wieder aufgeschüttet und gesichert. Dem defekten Hochwasserüberlauf haben die Angelsportler neuen Beton und der Seehütte eine frische Außenhülle verpasst.

War der See schließlich abgelassen, machten sich die Helfer am Seemönch an die Arbeit. Dabei handelt es sich nicht etwa um einen Geistlichen, der für den Fleckenbachsee zuständig ist, sondern um ein Bauwerk, mit dem sich der Wasserstand regeln lässt. Nachdem der Mönch per Hochdruckstrahler gereinigt war, zeigten sich deutliche Altersschäden am Beton, die die Angelsportler behoben haben. In diesem Zug bekam der Mönch auch eine neue Edelstahlwandung und neue Holzstaudielen.

Schieber aus Edelstahl

Vor dem Seemönch verrichtet jetzt ein neuer Edelstahlabsperrschieber seinen Dienst. Dessen Einbau hat die Angelsportler vor eine Herausforderung gestellt: Sie mussten zunächst eine provisorische Wasserableitung und einen Behelfsstaudamm bauen, um den Bereich unmittelbar vor dem Mönch trockenzulegen. Dazu kam, dass das Wetter nicht mitspielte. Doch die Mühe hat sich gelohnt: Sobald der neue Schieber eingebaut war, konnte der See wieder angestaut werden und die ersten Wasserlebewesen konnten zurück in ihr Domizil.

Ebenfalls neu vor dem Seemönch ist ein gut 35 Meter langer und etwa ein Meter breiter Holzdielensteg. Er soll den Angelsportlern künftig als Ablasshilfe und zur Bergung der Fische dienen. Das Hochwasserentlastungsbauwerk vor dem ehemaligen Sägewerk haben die Ehrenamtlichen mit einer neuen Natursteinwandung aufgestockt und mit neuen durchsturzsicheren Gitterrosten ausgestattet.

Unter dem Strich stehen 316 ehrenamtliche Arbeitsstunden der Angelsportler. Grund genug für den ASV Honhardt, seinen Vereinsabend dieses Jahr am Fleckenbachsee in der Nähe von Ipshof auszurichten. Dabei stehen traditionell die Vereinskameradschaft und der Dank für engagierte Mithilfe im Mittelpunkt.

Info www.asv-honhardt.de