Gerabronn Ein elegantes Bauwerk steht im Mittelpunkt Fest im Jagsttal erinnert an den Brückenschlag zwischen Groß- und Kleinforst vor zehn Jahren

Schon vor zehn Jahren gab es ein Brückenfest zur Einweihung der neuen Verbindung zwischen Groß- und Kleinforst im Jagsttal. Archivfoto: Peer Hahn
Schon vor zehn Jahren gab es ein Brückenfest zur Einweihung der neuen Verbindung zwischen Groß- und Kleinforst im Jagsttal. Archivfoto: Peer Hahn
Gerabronn / HT 14.09.2013
Seit zehn Jahren verbindet eine neue Brücke die Gerabronner Teilorte Groß- und Kleinforst im Jagsttal. Das Jubiläum wird an diesem Wochenende gefeiert.

Unter dem hohenlohischen Motto "Neewer-de-Brigge- Feschd" (Neben-der-Brücke-Fest) wird an die Einweihung des Bauwerks vor zehn Jahren erinnert.

Die elegante Bogenbrücke zum Kostenpunkt von rund 400 000 Euro ersetzte damals eine marode Stahlkonstruktion, die viele Jahrzehnte als Verbindung zwischen den beiden Dörfern im Jagsttal diente.

Das Festprogramm startet am heutigen Samstag, 14. September, um 18 Uhr mit einem gemütlichen Beisammensein, ab 20 Uhr gibt es einen "Brückensekt".

Am morgigen Sonntag, 15. September, warten ab 11 Uhr ein Weißwurstfrühstück und ein Mittagstisch auf die Besucher.

Rund um das Thema "Äpfel" drehen sich dann am Nachmittag zwei Angebote, die der neue Verein "Natur- und Landschaftsführer Hohenlohe" macht. Diese Botschafter der Region gibt es seit Mai 2013 - 28 Männer und Frauen wurden bei einem einjährigen Lehrgang an der Umweltakademie Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit den Landkreisen Schwäbisch Hall und Hohenlohe sowie der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall ausgebildet.

Die erste Tour startet um 14 Uhr an der Brücke, am Schluss gibt es eine Apfelschaumweinprobe mit Hans-Jörg Wilhelm. Die zweite Wanderung beginnt um 15.30 Uhr, dauert ebenfalls rund eineinhalb Stunden und endet bei einer Apfelmostprobe mit Helmut Opaterny. Anmeldungen sind vor Ort möglich.

Die Natur- und Landschaftsführer organisieren beim Brückenfest auch ein spezielles Programm für die Kinder der Besucher. Kaffee und Apfelblooz nebst Straußenei-Waffeln runden den Nachmittag des Brückenfestes ab.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel