Ilshofen Ein attraktives Schaufenster

Ilshofen / ANDREAS HARTHAN 14.09.2013
Nach Einschätzung von Landrat Gerhard Bauer ist die Wirtschaftsmesse des Kreises "eine der größten Leistungsschauen in Baden-Württemberg". Heute und morgen warten 160 Aussteller auf Besucher.

Landrat Gerhard Bauer und Helmut Wahl, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises, strahlten gestern bei der Eröffnung der vierten Wirtschaftsmesse des Kreises in der Arena in Ilshofen um die Wette. Schon morgens herrschte geschäftiges Treiben in den komplett ausgebuchten Hallen (mehr als 400 Jugendliche aus mehreren Schulen im Kreis waren gekommen, um sich an den Firmenständen über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren) und Gäste aus Polen und Griechenland sorgten für internationales Flair.

Landrat Bauer freute sich über Besuch aus den Partner-Landkreisen Nordsachsen und Zamosc (Polen) und aus der befreundeten Region Peleponnes (Griechenland). Für Bauer ist es gerade in Krisenzeiten wichtig, "zusammenzustehen und sich auszutauschen". Für die Hilfe aus dem Haller Landkreis bedankten sich die Landräte Michael Czupalla (Nordsachsen) und Henryk Matej (Zamosc) sowie die stellvertretende Gouverneurin Konstantina Nikolakou aus der griechischen Region Peleponnes. Auch sie unterstrichen, dass internationale Kontakte nicht nur zwischen Staaten wichtig sind, sondern auch zwischen Regionen, Landkreisen und Kommunen. Für Landrat Bauer ist die Wirtschaftsmesse, die nur alle fünf Jahre stattfindet, ein "riesengroßes, attraktives Schaufenster" der regionalen Wirtschaft. Die nutze auch bei der vierten Auflage der Messe die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen, Handelswaren und Produkte einem großen Publikum zu präsentieren. 160 Aussteller sorgen für eine ausgebuchte Messe und ein vielfältiges Angebot.

Nachdem 2008 mehr als 50 000 Besucher gezählt wurden, hofft Bauer nun, bis Sonntagabend "diese Marke übertreffen zu können". Für ihn steht außer Frage, dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Die Stärke einer solchen Messe sei der persönliche Kontakt zwischen Firmen und Kunden. Dass der auf einer Messe schnell hergestellt ist, zeigte sich beim anschließenden Rundgang durch die Arena-Hallen.

Messe: Heute und morgen
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel