Region Ebner kämpft gegen Gen-Honig

Region / SWP 15.03.2014

Vorgestern hat die Große Koalition im Bundestag den Antrag von den Grünen für eine Kennzeichnungspflicht von Gen-Honig abgelehnt. Nach dem Genmais habe die Koalition schon zum zweiten Mal dabei versagt, die Menschen vor ungewollter Gentechnik auf Acker und Teller zu schützen, heißt es in einer Pressemitteilung vom Kirchberger Bundestagsabgeordneten Harald Ebner (Grüne).

In der EU sei die Änderung der EU-Honigrichtlinie keine beschlossene Sache, teilt Ebner mit. Wie schon beim Genmais habe aber die Große Koalition die Ausrede verwendet, dass es schon zu spät sei. Die Entscheidung sei schon gefallen und auf Deutschlands Stimmen komme es ohnehin nicht an. Die EU-Kommission hat eine Änderung der Richtlinie vorgeschlagen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel