Vellberg Duo gewährt Badesicherheit

Vellberg / SEL/SIBA 30.03.2013

Der bisherige Bademeister im Mineralfreibad Vellberg, Falk Moder, hat gekündigt, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Dadurch war unklar, wie Vellberg kostengünstig den Betrieb des Freibads gewährleisten kann.

Doch die Gemeinde hatte Glück: "Eine gute Lösung", so Vellbergs Bürgermeisterin Ute Zoll, habe sich für die Freibadsaison 2013 ergeben. Karin Ilmberger und ein Fachangestellter für Bäderwesen aus Crailsheim kümmern sich gemeinsam um die Sicherheit im Freibad. Ilmberger ist ausgebildete Rettungsschwimmerin und hat - wie Ute Zoll berichtet - eine enge, persönliche Beziehung zum Vellberger Freibad. Die Frau wurde mit einer 88-Prozent-Stelle bei der Stadt Vellberg angestellt und wird während den Öffnungszeiten im Bad sein. Der Fachangestellte, der bei den Crailsheimer Stadtwerken angestellt ist, kommt stundenweise. Der Vorteil für die Freibad-Besucher: Es brauchen in dieser Saison keine Gebühren erhöht werden.