Blaufelden Druckleitung ist jetzt gesichert

Blaufelden / swp 20.07.2018
Rund 1,5 Millionen Euro gibt es vom Land für die Neuordnung der Abwasserbeseitigung in Wiesenbach.

Das Regierungspräsidium Stuttgart gibt rund 1,5 Millionen Euro an Landesmitteln für Strukturmaßnahmen in Blaufelden frei. Gefördert wird die neue Abwasserbeseitigung von Wiesenbach nach Blaufelden.

Die Kläranlage Wiesenbach ist seit über 45 Jahren in Betrieb, sodass auf absehbare Zeit mit erheblichen Ersatz- und Erneuerungsinvestitionen gerechnet werden musste. Eine Variantenuntersuchung hat ergeben, dass die Stilllegung der Kläranlage und der Anschluss über eine 5,2 Kilometer lange Druckleitung an die Kläranlage Blaufelden wasserwirtschaftlich und auch wirtschaftlich die beste Lösung ist. In der Kläranlage Blaufelden kann das Abwasser effizienter und zuverlässiger gereinigt werden.

Nachhaltiger Gewässerschutz

Regierungspräsident Wolfgang Reimer betonte die Relevanz der geförderten Maßnahmen: „Der Zusammenschluss führt letztlich zu einem nachhaltigen Gewässerschutz. Solche zukunftsorientierten Umweltprojekte sind wichtig für Kommunen im ländlichen Raum.“ In Zeiten knapper Kassen gestalte sich die Daseinsvorsorge schwierig. Daher sei es gut, dass das Land den Kommunen finanziell unter die Arme greift. „Ich freue mich, die Gemeinde Blaufelden bei der Optimierung ihrer Abwasserbeseitigung unterstützen zu können“, betonte Reimer in einer Pressemitteilung.

Insgesamt stellt die Landesregierung den Kommunen dieses Jahr rund 62 Millionen Euro bereit. Im Regierungsbezirk Stuttgart stehen hierfür in diesem Jahr 22 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel