Mehr als 80 pinkfarbene „Karls“ stehen in Gemeinden in Baden-Württemberg und werben für die Bundesgartenschau in Heilbronn. „Wir haben schon damit gerechnet, dass die Zwerge gestohlen werden könnten“, sagt die Pressesprecherin Suse Bucher-Pinell. Deswegen werden die Statuen auf Metallplatten gestellt.

Manche Gemeinden schrauben die sogar noch auf Betonsockel, um sicher zu gehen, so Bucher-Pinell. Ein Beispiel sei Neckarsulm. Ein anderes war Mainhardt. Doch dort hat auch das Beton den Zwerg nicht vor dem Diebstahl bewahrt. Nach den Angaben vom Sprecher des Heilbronner Polizeiprsäidiums, Rainer Köller, wurde der erste Buga-Zwerg in Niederstetten gestohlen, am 18. Dezember 2018. Seither seien in dem Heilbronner Zuständigkeitsbereich sechs Zwerge gestohlen worden, von denen fünf wieder aufgetaucht sind. Sechs weitere wurden demnach beschädigt. Zuletzt wurde einer in Beilstein gesprengt.

Wahrscheinlich Einzeltäter oder einzelne Gruppen – und Alkohol im Spiel

Die Polizei geht dabei nicht von Serientätern aus. „In den meisten Fällen handelt es sich um dumme Streiche von Einzeltätern oder einzelnen Gruppen. Die Polizei schließt nicht aus, dass meistens auch Alkohol im Spiel ist.“

Bucher-Pinell mitteilt ist der Mainhardter der erste geklaute Zwerg im Landkreis Schwäbisch Hall. Für die Gebiete um den Kreis Heilbronn nennt sie andere Zahlen, als der Polizeisprecher Köller. „Das könnte daran liegen, dass in unserem System die Einträge anders verschlagwortet sind“, sagt er dazu.

Im Main-Tauber-Kreis wurden nach den Angaben Bucher-Pinells Zwerge aus Niederstetten und Großrinderfeld gestohlen. Im Kreis Heilbronn seien die Karls aus Neckarwestheim und Lauffen am Neckar verschwunden.

Buga-Zwerg in pink Wo könnte Karl sein? Spekuliert mit!

Gestohlen, aber wieder aufgetaucht sei in dem Kreis der Zwerg in Bad Rappenau. Dort ist die pinkfarbene Statue auf einem Kaufland-Gebäude aufgetaucht. Die Zwergnapper in Oedheim haben ihn an einem anderen Platz in der Gemeinde wieder abgestellt. In Roigheim ist Karl wieder auf seinem angestammten Platz aufgetaucht.

Manche Gemeinden, wie Bühlertann, machen den Zwergenaufstand nicht mit – und lehnen das Aufstellen komplett ab.

Das könnte dich auch interessieren: