Betritt man das Verkaufszelt von Jakob Maßem auf dem Festivalgelände des Summer Breeze 2019, lachen einen zahlreiche unterschiedliche Anhänger an. Herzen, Kreuze, Sternzeichen, Pentagramme und mehr stellen die Formen dar, die man erwerben und sich um den Hals hängen kann. Soweit nicht ungewöhnlich - Anhänger gibt es bei dem Metal-Festival auch in vielen anderen Zelten zu kaufen. Was jedoch anders ist, ist das Material - und dies sieht man sofort, wenn man die Artikel betrachtet. Sämtliche Schmuckstücke der Marke „GemSessions“, die der 25-Jährige auf dem Festival vertritt, wurden aus alten Schlagzeugbecken hergestellt - „purer“ können sich die Metal-Fans auf dem Gelände also kaum eindecken.

Die Idee, Musikleidenschaft auf diese Weise anfassbar zu machen, kam von den Gründern von „GemSessions“: Gregor Theado und Alexander Landenburg. Letzterer ist ein saarländischer Profischlagzeuger in den Bands „Kamelot“ und „Cyhra“ und entdeckte vor ein paar Jahren beim Üben zufällig, dass ein kaputt gegangenes Becken eine schöne Anhänger-„Form“ hinterließ. Vor über einem Jahr machten Landenburg und Theado daraus dann ein Geschäftsmodell - die Marke „GemSessions“ mitsamt Onlineshop ist eine eingetragene Marke des Unternehmens AMM Arts Music Media in Saarbrücken. Da kommt Jakob Maßem zwar nicht her, sondern aus dem rheinland-pfälzischen Schillingen. Sein Studium führte den 25-Jährigen allerdings nach Saarbrücken. „Ich studiere dort Musikmanagement und musste darin ein dreimonatiges Praktikum absolvieren“, verrät Maßem. Auf diese Weise entdeckte er „GemSessions“, wo es ihm so gut gefiel, dass er bis heute in dem vier bis fünfköpfigen Team weiter arbeitet - und auch nach dem Studium bleiben will.

Summer Breeze 2019: Metal-Fans feiern bei Regen und bei Sonne

Festival Summer Breeze 2019: Metal-Fans feiern bei Regen und bei Sonne

Die Schmuckstücke entstehen mit Laserschneider und Feinarbeit

Wie die musikalischen „Gems“ hergestellt werden? „Wir beziehen alte Schlagzeugbecken von Freunden oder Bekannten“, erklärt Maßem. „Oder vom Gebrauchtmarkt.“ Ein Metallbauer trennt dann mittels Laserschneider die Formen für die Anhänger heraus - und Maßem und seine Kollegen sind für die weitere Feinarbeit und Veredlung zuständig.

Und natürlich für den Verkauf - vor dem Summer Breeze hat der Schilliner die Schmuckstücke dieses Jahr unter anderem schon auf dem Full-Force-Festival in Gräfenhainichen und dem Bang-Your-Head in Balingen angepriesen. Und es lohnt sich. „Den meisten Umsatz machen wir aktuell noch auf den Festivals“, so Maßem. Das Team von „GemSessions“ hofft aber natürlich darauf, dass der Online-Shop auch einmal boomen wird, sobald sich das Label etabliert hat. Und auf ihrer Webseite reißt die Truppe auch schon weitere Möglichkeiten für Musiker-Schmuck an - durch die Veredelung von unter anderem Schlagzeugsticks, Plektren oder Gitarrensaiten. Zunächst aber steht noch die Werbungstour durch die Metal-Festivals an - Maßem wird mit seinem Zelt bis zum Ende des Summer Breeze am Samstag auf dem Gelände sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Summer Breeze 2019: Metal-Fitness im Hallenbad

Festival Summer Breeze 2019: Metal-Fitness im Hallenbad