Dinkelsbühl / swp  Uhr
Während es am Mittwoch schon überwiegend bewölkt war, wird es auf dem Festivalgelände des Summer Breeze am Donnerstag etwas nasser.

Vielleicht sehnen sich einige der Summer-Breeze-Besucher mittlerweile die Sonnenstrahlen des Festivals im vergangenen Jahr zurück. Denn das diesjährige Summer Breeze ist bislang eher eine wolkige, feuchte und leicht windige Angelegenheit. Daran ändert sich wohl auch am zweiten offiziellen Festivaltag nichts: Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) wird es nicht wärmer als 22 Grad Celsius werden. Wetter.com prognostiziert lediglich 19 Grad Celsius. Proplanta, ein Informationsdienst für Landwirte, reiht sich dazwischen mit 21 Grad Celsius ein.

Gewitterwarnung für den Kreis Ansbach

Der DWD hat außerdem für den Donnerstagabend beim Summer Breeze eine Warnung vor starken Gewittern herausgegeben. Es könne Sturmböen von etwa 70 Kilometer pro Stunde geben und Starkregen (15 Liter pro Quadratmeter), sowie Hagel. Eine solche Warnung gab es auch vor einer Woche beim Taubertalfestival, das Wetter ist aber nicht ganz so schlimm ausgefallen.

Worin sich die Wetterdienste einig sind: Die Sonne wird sich noch weniger blicken lassen als am Mittwoch. Vor allem von Mittag bis Abend soll der Himmel stark bewölkt sein und laut Proplanta über viele Stunden einen Abdeckungsgrad von 100 Prozent erreichen. Worauf sich die Festivalbesucher auch einstellen müssen: Mehr Regen und leicht stärkeren Wind. Vor allem in den frühen Morgenstunden, am Vormittag sowie am späten Nachmittag und Abend - wenn In Flames und Avantasia auf der Main-Stage spielen - ist Niederschlag wahrscheinlich. Die Regenmenge bleibt aber mit höchstens 1,2 Liter pro Quadratmeter recht bescheiden. Die Radarvorhersage bei Kachelmannwetter lässt zumindest ein bisschen hoffen: Gegen Mittag sollen die Regenwolken aus dem Westen über Dinkelsbühl weggezogen sein (Stand 10.30 Uhr am Donnerstag).

Bei der Windstärke liegen die Wetterdienste recht stark auseinander. Während Wetter.com diese mit höchstens 16 Stundenkilometern verzeichnet, prognostiziert Proplanta Windböen von bis zu 40 Stundenkilometern (ab 18 Uhr). Also nichts Dramatisches, aber etwas, dass man bei der Kleiderwahl im Hinterkopf behalten sollte.

In der Nacht sinken die Temperaturen dann bis auf 11 bis 13 Grad Celsius - nicht wirklich kalt, aber frisch.

Das könnte dich auch interessieren:

Vom 14. bis 17. August hat Dinkelsbühl wieder Besuch von über 45.000 Metal-Fans: Das Summer Breeze 2019 geht über die Bühne. Hier findet Ihr die wichtigsten Infos zum Open-Air.

Vom 14. bis 17. August kommen wieder um die 45.000 Metal-Fans zum Summer Breeze in Dinkelsbühl. Aber auch abseits des Festivalgeländes gibt es für die Besucher viel zu entdecken.

Vom 15. bis zum 17. August findet auf dem Festivalgelände „Lerchenberg“ in Dornstadt eines der größten „Umsonst & Draußen“-Festivals statt.