Dinkelsbühl bekommt am Samstag, 1. Februar, prominenten Besuch: Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, wird um 14 Uhr im Kleinen Schrannensaal für eine Wahlkampfveranstaltung des Grünen-Oberbürgermeisterkandidaten Johannes Paus zu Gast sein. Bei der neuesten Ausgabe von „Johannes Paus trifft“ wird sich der OB-Bewerber laut Pressemitteilung mit dem Grünen-Chef vor Publikum darüber unterhalten, „wie ein bürgernaher Pragmatiker über Parteigrenzen hinweg Kommunalpolitik machen kann, die allen Menschen zugutekommt“. Moderator ist Martin Grath, Landtagsabgeordneter der Grünen. Auch die Besucher kommen zu Wort und dürfen Fragen stellen.

„Ich freue mich natürlich ganz besonders, einen so prominenten Politiker wie Robert Habeck begrüßen zu dürfen“, äußert sich Paus vor der Veranstaltung. „Es ist keineswegs selbstverständlich, dass der gefragte Bundesvorsitzende extra anreist und sich die Zeit nimmt, in unserer schönen Stadt mit uns ins Gespräch zu kommen.“

Frankenhardt/Wallhausen

Landwirte demonstrieren in der Stadt

Als Reaktion auf den prominenten Besuch werden an diesem Tag Hunderte Landwirte und Bauern mit Traktoren in die Stadt fahren, um mit einer Demonstration ihrem Unmut kundzutun. Wie die Polizeiinspektion Dinkelsbühl mitteilt, ist der Sammelplatz für die Traktoren der Schießwasenplatz, welcher deshalb für andere Kraftfahrzeuge (abgesehen von landwirtschaftlichen Zugmaschinen) gesperrt ist. Die Hauptörtlichkeit der Demonstration ist Am Weinmarkt und Schrannenvorplatz. Dieser Bereich wird im Zeitraum von 11 bis 15 Uhr gesperrt sein - Autofahrer sollten ihn möglichst weiträumig umfahren. Laut Polizei muss aufgrund der Demo von 10 und 15 Uhr mit Verkehrsstörungen und Staus im gesamten Stadtgebiet gerechnet werden.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben deutschlandweit, auch im Kreis Hall, viele Demonstrationen von Landwirten stattgefunden. Stein des Anstoßes: die verschärften Umweltauflagen sowie das Agrarpaket der Bundesregierung.