Travelcircus, eine Online-Buchungsplattform mit Zielen in ganz Europa, wertet regelmäßig die Posts auf Instagram aus und erstellt daraus eine Rangliste der „schönsten Kleinstädte“ Deutschlands. Auch 2019 hat es Dinkelsbühl wieder unter die Top 20 geschafft und belegt als „mittelfränkische Perle“ einen hervorragenden 17. Platz neben Giganten wie Neuschwanstein, Cochem und Nordseestrandbädern.

„Erneut ein Platz unter den ersten 20 von 1012 bewerteten Städten – das ist spitze“, so Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer. Alles zusammen darf sich Dinkelsbühl über 36.300 Beiträge auf Instagram freuen – 56 Prozent mehr als noch im letzten Jahr.

„Unter die Kategorie Kleinstadt fallen auch Naturaufnahmen wie Strand und Meer der Nordsee oder ein Schloss wie Neuschwanstein“, hebt die stellvertretende Leiterin des Amts für Tourismus und Kultur, Eva Mayer-Eming, die Leistung der Stadt hervor. „Sicher scheint, dass die Stadt mehr und mehr junges Publikum anzieht, ist Instagram doch das bevorzugte Medium der U-30-Jährigen. Hier haben Influencer und verstärkte Aktivität in den sozialen Medien Spuren hinterlassen.“