Kreis Hall Die Medienpreisträger heißen Bullinger, Nefzer und Schechner

Gerd Nefzer, Siegfried Bullinger und Alexander Schechner freuen sich über den diesjährigen Medienpreis.
Gerd Nefzer, Siegfried Bullinger und Alexander Schechner freuen sich über den diesjährigen Medienpreis. © Foto: Ufuk Arslan
Kreis Hall / swp 16.05.2018
Siegfried Bullinger, Gerd Nefzer und Alexander Schechner sind am Mittwochabend mit dem Medienpreis der drei Kreiszeitungen ausgezeichnet worden.

Drei Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maße in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt haben, erhielten am Mittwochabend die Medienpreise der drei Tageszeitungen Haller Tagblatt, Hohenloher Tagblatt und Rundschau Gaildorf. Im Rahmen des 20. Empfangs der Wirtschaft wurden im Hangar Crailsheim ausgezeichnet: Siegfried Bullinger, Gerd Nefzer und Alexander Schechner.

Die Verdienste der drei Männer sind dabei sehr unterschiedlich. Siegfried Bullinger leitete mehr als 50 Jahre die Geschicke des Unternehmens „Bausch + Ströbel“, dem Weltmarktführer im Bereich Verpackungstechnik für die pharmazeutische Industrie - sowie einem der größten und renommiertesten Arbeitgeber in Hohenlohe. Gerd Nefzer, Geschäftsführer der Haller Firma „Nefzer Special Effects“, holte für die Spezialeffekte im Hollywood-Film „Blade Runner 2049“ den Oscar nach Schwäbisch Hall. Und Alexander Schechner ist unter anderem für den Bau des weltweit ersten Naturstromspeichers in Gaildorf verantwortlich.

Überreicht wurden die Preise von Dr. Marcus Haas (Chefredakteur des Haller Tagblatts), Andreas Harthan (Redaktionsleiter des Hohenloher Tagblatts) und Jochen Höneß (Redaktionsleiter der Gaildorfer Rundschau). Bullinger, Nefzer und Schechner sind damit die neuesten Mitglieder einer vielfältigen Gruppe, deren Vertreter in den vergangenen 19 Jahren mit dem Medienpreis ausgezeichnet wurden. Darunter befinden sich neben vielen Unternehmern unter anderem auch der Footballtrainer Siegfried Gehrke, die ehemalige Rockband „Stone the Crow“ oder der Braunsbacher Bürgermeister Frank Harsch. Auch gemeinnütziges Engagement soll durch die Medienpreise anerkannt werden. Gewürdigt wurden Initiativen, die sich dafür einsetzen, dass das Elend in der dritten Welt verringert wird oder dass das Leben auf dem Land attraktiv bleibt.

Der Empfang der Wirtschaft wird seit 1999 vom Landkreis Schwäbisch Hall und dessen Wirtschaftsförderungsgesellschaft veranstaltet. Den Gastvortrag hielt am Mittwoch Dr.-Ing. Thomas Schneider, Geschäftsführer der Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH und Co. KG, zum Thema „Die Smart Factory. Von der Pro­dukt­entwicklung bis zum Lösungsvertrieb: Ein Unternehmen im Wandel“.

Info

Die Porträts der Preisträger, einen Rückblick auf die vergangenen Medienpreisverleihungen und mehr zum Thema finden Sie in den Donnerstags- und Freitagsausgaben des Haller Tagblatts, des Hohenloher Tagblatts und der Gaildorfer Rundschau.