Am Ortsrand von Untersontheim von Obersontheim her kommend stand das Wasser der Bühler bis zu den ersten Häusern. „Wir haben die Situation im Blick“, sagte Bürgermeister Siegfried Trittner. „Den Höchststand der Bühler müssten wir aktuell gesehen haben, das meiste Wasser von Schneedecke und Starkregen ist von den Äckern abgeflossen.“ Aber weitere starke Regenfälle könnten für einen noch einmal zunehmenden Pegelstand sorgen. „Zum Glück puffert der Wald die Wassermenge und lässt sie langsam abfließen“, ergänzte Trittner.

Das könnte dich auch interessieren:

Schwäbisch Hall