Gerabronn Diakonin Elsbeth Loest ist für fünf Pflegehäuser zuständig

Dekan Siegfried Jahn setzte Elsbeth Loest (sie trägt die weiße Diakonen-Albe) in ihr Amt ein. Privatfoto
Dekan Siegfried Jahn setzte Elsbeth Loest (sie trägt die weiße Diakonen-Albe) in ihr Amt ein. Privatfoto © Foto:  
PM 07.08.2015
Unter freiem Himmel setzte in Gerabronn Dekan Siegfried Jahn die neue Altenheim- Seelsorgerin Elsbeth Loest in ihr Amt ein.

Das Seniorenzentrum Azurit Hohenlohe in Gerabronn feierte sein Sommerfest im Garten, und das Fest begann mit einem Gottesdienst im Grünen. In diesem Rahmen wurde die neue Altenheim-seelsorgerin des Kirchenbezirks Blaufelden, Diakonin Elsbeth Loest, in ihr Amt eingesetzt.

Elsbeth Loest hielt die Predigt, zu deren Beginn sie sich selbst vorstellte. Ihre Amtsverpflichtung lautet: "Im Aufsehen auf Jesus Christus, den alleinigen Herrn der Kirche, bin ich bereit, mein Amt als Altenheimseelsorgerin zu führen und mitzuhelfen, dass das Evangelium von Jesus Christus, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und in den Bekenntnissen in der Reformation bezeugt ist, aller Welt verkündigt wird. Ich will in meinem Teil dafür Sorge tragen, dass die Kirche in Verkündigung, Lehre und Leben auf den Grund des Evangeliums gebaut werde, und ich will darauf achthaben, dass falscher Lehre, der Unordnung und dem Ärgernis in der Kirche gewehrt werde. Ich will meinen Dienst als Altenheimseelsorgerin im Gehorsam gegen Jesus Christus nach der Ordnung unserer Landeskirche tun."

Elsbeth Loest ist für die Pflegehäuser in Blaufelden, Gerabronn, Kirchberg, Rot am See und Schrozberg zuständig. Dekan Siegfried Jahn wünschte ihr eine gesegnete und gute Zeit. Ein Grußwort sprach auch Kathlin Gawrilow, Vorsitzende des Hospizvereins.