Blaufelden Der TSV Blaufelden startet mit einer Abrissparty in sein Jubiläumsjahr

Blaufelden / DANIELA RÖHLING 13.01.2014
Disco für eine Nacht - die legendäre Abrissparty des TSV Blaufelden macht es möglich. Für ein paar Stunden verwandelte sich am vergangenen Samstag die Markthalle in eine Tanzmetropole.

Seit vier Jahren ist diese Veranstaltung, mit der an den Abriss der alten Festhalle erinnert wird, ein fester Bestandteil im Terminkalender des Sportvereins, erklären Abteilungsleiter Fußball Frank Rögele und Beisitzer Nico Gennrich. Doch in diesem Jahr ist die Party gleichzeitig Auftakt für eine Reihe von Veranstaltungen, denn der TSV kann auf stolze 150 Jahre zurückschauen - und das will gebührend gefeiert werden.

Aus der Abriss- wird daher schnell eine Jubiläumsfeier. "Wir haben dieses Jahr auf Handzettel und Plakate verzichtet und ganz bewusst auf Mund-zu-Mund-Propaganda gesetzt", sagt Nico Gennrich. Die Methode hat sich bewährt: Ab 23 Uhr füllen sich die Reihen an der Bar, die Veranstaltung hat sich offensichtlich herumgesprochen - Facebook sei Dank.

DJ Lane Dee heizt ein. An der Bar herrscht Hochbetrieb, die Barkeeper haben jede Menge zu tun. Die Tanzfläche füllt sich allerdings nur zögerlich. "Die Besucher müssen sich ja erst Mut antrinken, das wird schon noch", beruhigt Gennrich. Eine Stunde später: Hochbetrieb auch auf der Tanzfläche. "Für drei Stunden ,Halligalli, das ist unser Erfolgsrezept", meint Gennrich. Die Fußballabteilung als Ausrichter der Fete bessert mit der Abrissparty ihre Kasse auf. Gegen 2 Uhr ist der Spuk vorbei, Ruhe kehrt ein in der Markthalle, und die letzten Drinks gehen über die Theke.