Kirchberg Den Lkw mühelos beherrschen

Auch das Slalom-Fahren gehört zum Schulungsprogramm. Privatfoto
Auch das Slalom-Fahren gehört zum Schulungsprogramm. Privatfoto
Kirchberg / PM 01.02.2013
Erstmals gibt es auf dem Gelände des neuen Stegmaier-Nutzfahrzeugcenters bei Kirchberg Aus- und Weiterbildungen für Berufskraftfahrer.

Bei den Aus- und Weiterbildungen der BFS-Akademie schlängeln sich Lkw-Fahrer mit ihren Fahrzeugen durch Slalomkurse, üben den Umgang mit Ladung und treten auf nassen Beschleunigungsstrecken auf die Bremsen. Jetzt finden derartige Kurse auch im kürzlich eingeweihten Nutzfahrzeugcenter von Stegmaier Nutzfahrzeuge und des Truckvermieters "Business Fleet Services" (BFS) statt.

Dort stehen Schulungsräume und ausreichend Platz für die Fahr- und Sicherheitstrainings zur Verfügung. "Jeder Teilnehmer soll lernen, sein eigenes Fahrzeug mühelos zu beherrschen", sagt Peter Kröper, Leiter der BFS-Akademie.

Die Kurse der Akademie sind von einer bundesweit tätigen Zertifizierungsstelle ausgezeichnet worden. Sie vermitteln Lkw-Fahrern das nötige Wissen und die Fertigkeiten, um den erhöhten Ansprüchen gerecht zu werden, die seit der Verabschiedung des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes an die Branche gestellt werden.

Die Fahrer sollen sich sicherer im Straßenverkehr bewegen und wirtschaftlicher fahren können. Von ihnen wird erwartet, die vielen technischen Neuerungen im Lkw - wie Verkehrstelematik und Assistenzprogramme - zu beherrschen.

Neben Erste-Hilfe-Kursen bietet die BFS-Akademie auch Fahrtrainings an, bei denen die Teilnehmer auf extreme Geländesituationen vorbereitet werden. Diese Truck-Trial-Schulungen finden im Crailsheimer Steinbruch statt. "Die Fahrer gehen an ihre Grenzen - und an die ihres Fahrzeugs", erklärt Jan Plieninger, Projekt-Manager bei BFS und Teilnehmer an der Europameisterschaft im Truck-Trial 2012. "Diese Kurse sind ein außergewöhnliches Erlebnis."

Die Schulungen der BFS-Akademie sind örtlich flexibel angelegt. Sie finden nicht nur in Kirchberg statt, sondern können auch beim Kunden durchgeführt werden. Bis zu zehn Ausbilder sind dabei gleichzeitig im Einsatz. "Berufskraftfahrer erhalten bei uns fundierte und umfassende Weiterbildungen", sagt Akademie-Leiter Peter Kröper.