Region Daheim ist, wo deine Freunde sind

Katharina Gabel ist Redakteurin bei der Tauber-Zeitung.
Katharina Gabel ist Redakteurin bei der Tauber-Zeitung. © Foto: Ilg
Region / KATHARINA GABEL 03.11.2014

Ohne Freunde und Familie bleibt die interessanteste Stadt leer und fremd, wird aus der perfektesten Wohnung kein Zuhause und ein Heim gleich gar nicht. Was es bedeutet, ganz ohne Familie und Freunde zu sein, wurde mir vor einigen Wochen bewusst. Für einen Artikel besuchte ich das Asylbewerberheim in Tauberbischofsheim, hier leben seit August Männer, die ihre Heimat verloren haben. Einer der Männer berichtete von seiner Flucht aus Syrien. "Ich wohne jetzt in Tauberbischofsheim", sagte er. In wenigen Wochen hatte er bereits einige Sätze Deutsch gelernt. Er begann von seiner Familie zu erzählen, seinem Land, seiner Heimat. Er wisse nicht, ob er seine Familie je wiedersehen würde. Er glaube nicht, in den nächsten 20 Jahren nach Hause zurückkehren zu können. Der erwachsene Mann weinte, schluchzte, war kaum zu verstehen. Eine bedrückende Situation: Wie gelähmt saßen wir Zuhörer da, fanden keine Worte und starrten ins Leere. "Sie sind hier sicher", beteuerte schließlich die Sozialarbeiterin.

Das Schicksal derer, die auf der Flucht vor dem Krieg, der Verfolgung oder vor dem Hunger ihre Heimat verlassen haben, war in diesem Moment ganz nah. Umso größer ist seitdem mein Respekt für die, die sich ehrenamtlich um die heimatlos Gewordenen kümmern und ihnen ein Stück Zuhause zurückgeben. Denn, wie heißt es so richtig in diesem Song? "Zuhause ist da, wo deine Freunde sind. Hier ist die Liebe umsonst."