Weckelweiler Crailsheimer spielt mit russischen Musikern Heute Abend Konzert in Weckelweiler

Weckelweiler / PM 05.04.2013
Ein Konzert mit der Gruppe Exprompt und dem Crailsheimer Cellisten Jörg F. Baier findet heute um 19.30 Uhr im Festsaal Weckelweiler statt.

Mit ihren traditionellen russischen Instrumenten - Domra, Balalaika, Bajan und Kontrabass-Balalaika - zaubern sie mit unbändiger Spielleidenschaft ein umwerfend virtuoses, feinsinniges und begeisterndes Ensemblespiel voller solistischer Glanzlichter, das seinesgleichen sucht: die vier Musiker der Gruppe Exprompt Olga Kleshchenko (Domra), Alexey Kleshchenko (Balalaika), Alexey Dedyurin (Bajan) und Ewgenij Tarasenko (Bass-Balalaika) aus dem im russischen Karelien gelegenen Petrosavodsk.

Eindrucksvoll stellt die Gruppe unter Beweis, welche überraschenden Möglichkeiten ein traditionelles Instrumentarium bieten kann, wenn Kreativität, Sicherheit des musikalischen Geschmacks und Mut zu neuen Ufern am Werke sind. Es verwundert deshalb nicht, dass diese Gruppe mit prestigeträchtigen Preisen bei internationalen Musikwettbewerben ausgezeichnet wurde, so unter anderem mit dem ersten Preis der italienischen "Citta di Castelfidardo" und dem "Eisernen Eversteiner" des 17. Folk-Herbstes Plauen.

Die faszinierende Mischung von Musik unterschiedlichster Provenienz, gepaart mit der wunderbaren Fähigkeit der vier Akteure Gefühle wie Lebensfreude, Trauer, Liebe, Melancholie musikalisch auszudrücken und den Zuhörer daran teilhaben zu lassen, versprechen einen unvergesslichen Abend. Im zweite Teil des Konzertes ist Jörg F. Baier, Cello, mit von der Partie. Hier prägen russische und argentinische Tangos das Programm, wobei das Cello die Rolle des Tangosängers übernimmt.