Wie wenn es der Spielplangestalter im Voraus gewusst hätte, wird am letzten Spieltag ein Endspiel zwischen dem TSV Crailsheim und dem 1. FC Nürnberg um den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse, der B-Juniorinnen-Bundesliga, gespielt. Nürnberg genügt aufgrund des überraschenden Sieges gegen den 1. FFC Frankfurt am drittletzten Spieltag im Schönebürgstadion schon ein Unentschieden. Crailsheim hilft nur ein Sieg, um an Nürnberg vorbei auf einen Nichtabstiegsplatz zu kommen.

Das Trainerteam Martin Grund, Edgar Klärle und Marco Schmitt muss das Team nach der empfindlichen 1:8-Niederlage beim Meister Freiburg wieder aufbauen. Freiburg spielte wie im Rausch, Crailsheim erwischte einen rabenschwarzen Tag. Dass es die jungen Horaffen besser können, zeigten sie nicht nur im Training, sondern auch in den Vorbereitungsspielen. Hier demonstrierten sie große Ballsicherheit und sicheres Passspiel. Wenn jetzt noch ein wenig mehr Kampfgeist dazukommt, kann man auch gegen körperlich stärkere Nürnbergerinnen bestehen, die ihrerseits alles geben werden, um den Platz nicht als Verlierer zu verlassen.

Taekwondo-Meisterin in Blaufelden Cathrin Vetter: Talent, Training und viel Fleiß

Blaufelden

Trotz der langen Spielpause hatten die Gelb-Schwarzen im Spiel gegen Freiburg nicht alle Spielerinnen an Bord. Verletzungsbedingt musste das junge Talent Franka Ziegler noch passen. Sie ist jedoch diese Woche wieder voll ins Training eingestiegen. Fraglicher ist noch der Einsatz der erfahrenen Offensivspielerin Kim Feyl. Sie laboriert seit zwei Wochen an einer Bänderverletzung und konnte deswegen auch an diesem Dienstag das Training noch nicht aufnehmen. Ines Husic wird wohl ihr vorübergehend letztes Spiel für den TSV Crailsheim bestreiten. Sie wechselt zu den B-Juniorinnen des FC Bayern München.

Die Qual der Wahl hat das Coaching-Team bei der Torspielerin. Gleich drei Talente bieten sich mit Jennifer Schmitt, Carlotta Stark und Mia-Estella Calabrese an. Taktisch gesehen hat man bei den Feldspielerinnen durchaus Aufstellungsvarianten, um hoffentlich dem Gegner entsprechend Paroli bieten zu können.

Ungern denkt man auf Crailsheimer Seite an das Vorrundenspiel in Nürnberg zurück. Nach einem 0:1-Rückstand kämpfte man sich kurz vor der Pause mit dem 1:1 durch Ines Husic zurück ins Spiel. Ein sehr zweifelhafter Elfmeter und ein danach resultierender Platzverweis brachte Nürnberg erst wieder auf die Siegesstraße (3:1).

Das könnte dich auch interessieren:

Neue Talente werden gesucht


Der TSV Crailsheim lädt für Mittwoch, 5. Juni, zum Probetraining ein: Für die B-Juniorinnen werden Talente der Jahrgänge 2008 bis 2003 gesucht (Training ab 17.45 Uhr), für die Frauen können Kickerinnen ab Jahrgang 2002 vorspielen (ab 19.30 Uhr).

Info TSV Crailsheim – 1. FC Nürnberg, Samstag, 14 Uhr