Die Bundestagswahl rückt immer näher – und die Umfragen versprechen einen spannenden Endspurt: Welche Partei wird sich am Ende durchsetzen? Wer wird neue Kanzlerin oder neuer Kanzler? Und wer vertritt künftig die Interessen des Wahlkreises Hall-Hohenlohe im politischen Berlin?
Die heimischen Kandidaten der großen und kleinen Parteien sind längst im Wahlkampfmodus: An unzähligen Laternenmasten hängen Wahlplakate, auf Wochenmärkten und weiteren Ortsterminen präsentieren sich die Bewerber den Wählerinnen und Wählern. Prominente Landes- und Bundespolitiker reisen zur Unterstützung ihrer Parteifreunde an.
Von zentraler Bedeutung im hällisch-hohenlohischen Wahlkampf ist das Aufeinandertreffen der Kandidaten beim großen Wahlforum der drei Zeitungen im Kreis Hall. Die Neu- und Wiederbewerber um ein Bundestagsmandat im Wahlkreis Hall-Hohenlohe bekennen am Mittwoch, 15. September, Farbe – und zwar ab 19.30 Uhr im großen Rund der Ilshofener Arena Hohenlohe. Sie bildet den Rahmen für die große Diskussionsrunde mit den Kandidaten Christian von Stetten (CDU), Kevin Leiser (SPD), Harald Ebner (Grüne), Valentin Abel (FDP), Jens Moll (AfD) und Cedric Schiele (Die Linke) – also all jenen, deren Partei derzeit im Bundestag vertreten ist. Moderiert wird das Wahlforum von Dr. Marcus Haas (Haller Tagblatt), Andreas Hart­han (Hohenloher Tagblatt) und Verena Köger (Rundschau). Es gibt lediglich die Möglichkeit, die Veranstaltung vor Ort zu verfolgen – eine Live-Übertragung ins Internet ist nicht geplant.

Brandaktuelle Themen

Die Zuschauer werden beim Wahlforum einen präzisen Eindruck davon bekommen, wie sich die Kandidaten zu verschiedenen aktuellen Themen wie etwa dem weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie positionieren.

3G-Regel schafft Sicherheit

Apropos Corona: Die Südwest Presse Hohenlohe räumt als Veranstalter dem Thema Sicherheit einen hohen Stellenwert ein. So gilt vor Ort nicht nur die 3G-Regel – alle Besucher müssen geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sein –, sondern auch ein passgenaues und mit den Behörden abgestimmtes Hygienekonzept. Es beinhaltet unter anderem die Erfassung der Kontaktdaten aller Anwesenden. Hierfür kann man sich entweder vorab online registrieren auf den Internetseiten der drei Zeitungen im Landkreis Schwäbisch Hall (www.meinhallertagblatt.de/wahl, www.meinhohenlohertagblatt.de/wahl und www.meinerundschaugaildorf.de/wahl) oder einfach ohne Anmeldung am 15. September zur Arena kommen. Dann müssen die Kontaktdaten am Eingang entweder mit der Luca-App oder ganz klassisch handschriftlich in einem Formular hinterlegt werden. Auf den genannten Internetseiten gibt es zudem die Möglichkeit, vorab Fragen an die Kandidaten einzureichen.
Wer sich vorab für die Teilnahme registrieren möchte, kann dies auch telefonisch tun: 07 91 / 40 45 55 (Raum Schwäbisch Hall), 0 79 51 / 40 94 09 (Raum Crailsheim) oder 0 79 71 / 95 88 28 (Raum Gaildorf).