„Es hat keine weitere Bewerbung gegeben“, sagt Bernd Kluger auf Nachfrage dieser Zeitung am Montagabend kurz nach 18 Uhr. Kurz zuvor hatte der stellvertretende Vorsitzende des Braunsbacher Wahlausschusses zur Bürgermeisterwahl am 16. Februar noch einmal in den Briefkasten des Rathauses geschaut. Somit hat der bislang einzige Kandidat, Amtsinhaber Frank Harsch, keinen Gegenkandidaten. Harsch strebt seine dritte Amtszeit an. 2012 ist er mit 90 Prozent der Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 50,5 Prozent zum zweiten Mal Bürgermeister der Kochertalgemeinde gewählt worden.

Am 16. Februar können die Braunsbacher in vier Wahlbezirken ihre Stimmen abgeben. In Braunsbach in der Burgenlandhalle, in Geislingen im Kulturhaus, im Wahlbezirk Döttingen/Steinkirchen im alten Rathaus Döttingen und im Wahlbezirk Jungholzhausen/Orlach im Bürgerhaus Jungholzhausen.