Kirchberg Bürger werden an Planung beteiligt

Kirchberg / pm 16.07.2018
Das Areal „Lindenstraße/Eschenstraße“ in Kirch­berg wird neu überplant. Die Bürger sind nun erstmals am Mittwoch, 18. Juli, gefragt.

Die Stadt lädt alle Interessierten ein, an den Planungen zur Ausgestaltung des neuen Wohngebiets mitzuwirken. Gelegenheit hierzu besteht am Mittwoch, 18. Juli, um 17 Uhr bei einer Quartiersbegehung und einem anschließenden Bürgercafé. Treffpunkt für die Begehung ist vor dem Edeka-Markt Möller. Innerhalb einer Stunde soll an verschiedenen Stationen auf gebietsspezifische Besonderheiten aufmerksam gemacht und eine moderierte Diskussion in Gang gesetzt werden, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Damit werde ein einheitliches Bild vom Areal erzeugt und ein einheitlicher Wissensstand vermittelt. Es würden Qualitäten, räumliche Bezüge und Wegeverbindungen he­rausgestellt.

Mehrere kleine Tischrunden

Das anschließende etwa dreistündige Bürgercafé beginnt um 18.30 Uhr in der Festhalle. Dabei können die Teilnehmer ihre Vorstellungen zum neuen Baugebiet einbringen. In mehreren kleinen Tischrunden mit bis zu acht Personen „werden in entspannter Atmosphäre verschiedene vordefinierte Fragestellungen diskutiert: Welche Bau- und Wohnformen soll es dort geben? Wie dicht darf die Bebauung sein und welche Vorstellungen gibt es für die Gestaltung der Freiflächen? Welche Regeln sollen für den Auto-, Fuß- und Radverkehr und die notwendigen Stellplätze gelten? Wo kaufen die Bewohner ein? Wie soll das Gebiet mit den benachbarten Quartieren verknüpft werden? So oder ähnlich könnten die Fragestellungen lauten“, schreibt die Stadtverwaltung.

Das gemeinsame Ergebnis wird auf Papiertischdecken festgehalten. Nach jeder Diskussionsrunde wechselt die Tischbesetzung, sodass immer neue Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen. Anschließend werden die Ergebnisse im Plenum vorgestellt und Schwerpunkte herausgearbeitet. Die Quartiersbegehung und das Bürgercafé schließen direkt aneinander an, bauen jedoch nicht zwingend aufeinander auf, sodass auch die Möglichkeit besteht, lediglich an einer der beiden Veranstaltungen teilzunehmen. Die Bürgerbeteiligung wird von Mitarbeitern der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH moderiert, die von der Stadt mit der Verfahrensbegleitung beauftragt ist. 

Info

Eine Anmeldung bis zum morgigen Dienstag unter Telefon 07954/980128 oder per E-Mail an osti@kirchberg-jagst.de ist erwünscht, eine Teilnahme ist aber auch spontan möglich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel